Tipps & Regeln für Hunde

Alle Infos für Ihren gelungenen Urlaub mit Hund am Wilden Kaiser

Wir freuen uns darauf Sie mit Ihrer vierbeinigen Begleitung am Wilden Kaiser begrüßen zu dürfen. Damit Sie Ihren Urlaub mit Hund in vollen Zügen genießen können, haben wir hier die wichtigsten Verhaltenstipps und Regeln aufgelistet. Zudem finden Sie wertvolle Informationen rund um Baden mit Hund und Ausflugsziele für Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer. In den vier Kaiser-Orten Ellmau, Going, Scheffau und Söll gelten die üblichen Benimmregeln für Hunde und ihre Halter*innen. Diese betreffen vor allem die Hundekotaufnahme und die Leinenpflicht in bestimmten Bereichen.

Wenn wir uns alle an die einfachen Regeln halten, können wir in einem wertschätzenden Miteinander den Wilden Kaiser und seine Naturschönheit gemeinsam genießen. #wirzusammen

Freilauf und Leine

Leinenpflicht am Wilden Kaiser

Wir nehmen unsere Hunde Sommer wie Winter auf allen Wanderwegen, im Ortszentrum und in der Nähe von Weideflächen stets an die Leine. So achten wir auf ein sicheres Miteinander zwischen Menschen und Tier. Auf fast allen Wegen in der Region gilt Leinenpflicht, die auch kontrolliert wird. Bei Nichteinhaltung kann mit bis zu 2.000 € bestraft werden.

In allen Öffentlichen Bereichen wie Verkehrsmitteln, Kinderbetreuungs- und Schuleinrichtungen, Spielanlagen und Einkaufszentren, sind Hunde ebenfalls an der Leine und mit Maulkorb zu führen.

Alles Fest im Griff?

Wussten Sie, dass eine Leine nicht nur für Sie, sondern auch für Ihren Hund Sicherheit bedeutet und zu einem entspannten Spaziergang wesentlich beiträgt? Neue Umgebung heißt auch den Hund neu kennenzulernen! Neue Gerüche, neue Artgenossen, neue Tiere das bedeutet viel Aufregung und ganz viel Schnüffeln. Dies kann jedoch auch bei erzogenen Hunden den angeborenen Jagdtreib wieder ankurbeln.

Leinen los - Freilauf für Ihre Lieblinge

Damit sich Ihre Hunde auspowern und spielerische Begegnungen mit Artgenossen genießen können, bieten sich die Hundewiesen und Hundemeilen am Wilden Kaiser und Umgebung an. Die festgelegten Auslaufzonen sind ideal um Ihrem Vierbeiner Freilauf zu gewähren. Bitte beachten Sie, dass auch dort der Hundekot eingesammelt werden muss, damit auch die nächsten Hundebesitzer*innen den Platz genauso schön vorfinden. Alle angeführten Auslaufzonen können kostenfrei und ohne Anmeldung genutzt werden.

  • Hundemeile in Söll entlang des Stampfangerbaches
  • Hundewiese in Kitzbühel mit eingezäuntem Gelände auf einer Fläche von 3.500 m2
  • NEU ab 2022/23: Hundeplatz in Ellmau

Gassi-Sackerl

Für engagierte Hundehalter ist es selbstverständlich, den Hundekot mit einem „Gassi-Sackerl“ aufzunehmen und im nächsten Mistkübel verschwinden zu lassen. In ländlichen Gebieten ist das für alle öffentlichen Anlagen (Straßen, Plätze, Gehsteige, Park- und Grünanlagen, Kinderspielplätze, Sportanlagen, Musikpavillons etc.) und auch für alle landwirtschaftlichen Flächen gesetzlich vorgeschrieben.

In der Region Wilder Kaiser befinden sich daher an fast allen Spazier- und Wanderwegen Gassi-Sackerl-Spender und Mülleimer. Sollte jedoch ein Häufchen liegen bleiben, ist mit einer Geldstrafe von bis zu € 2.000 zu rechnen. Die Pflicht der Hundekotaufnahme gilt immer und überall!

Wussten Sie, dass

  • Hundekot anderen Tieren das Leben kosten kann?
  • Besonders Kühe sind gefährdet. Sie fressen den Kot, der Bakterien und Parasiten enthält, welche zu Totgeburten führen können oder sogar die Kuh selbst töten.
  • Auch Wildtiere leiden darunter. Sie Fressen den Hundekot, der in den Gassisackerln abgelegt wird, was wiederum Lebensgefahr für die Wildtiere bedeutet.

Schauen wir gemeinsam auf das gesunde Zusammenleben unserer Tiere, indem wir ein kostenloses Gassisackerl verwenden, den Kot aufheben und in den nächsten Mülleimer werfen. Helfen Sie mit, für ein tierisch tolles Miteinander am Wilden Kaiser!

Unterwegs in Bus, Bahn und Bergbahn

© Martin Lifka Photography

In allen Regionalbussen und auch im kostenlosen Wander- und Bäderbus KaiserJet können Sie Ihren angeleinten Vierbeiner natürlich mitnehmen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Hund bei der Fahrt einen Maulkorb tragen muss. Bei den Bergbahnen darf jeder Hund kostenlos mitfahren, wenn eine Sommer Card oder ein Bergerlebnis Ticket gekauft wurden. Auch hier gilt eine Leinen- und Maulkorbpflicht.

Wer mit dem Zug anreist, kann den Hund mit einer Hundefahrkarte mit ins Abteil nehmen. In der Bahn gilt Leinen- und Maulkorbpflicht. Kleine Hunde in einer Hundebox fahren kostenlos mit.

Badespaß

An heißen Sommertagen verschafft ein Sprung in den Gebirgsbach Abkühlung bei Ihrem Vierbeiner. Bitte beachten Sie, dass die Seen der Region nicht zur Erfrischung für Hunde dienen. Wer seinem Hund dennoch ein ausgiebiges Seebad spendieren möchte findet hier passende Alternativen:

Für Erfrischung ist auch für Hunde gesorgt

Wasser nicht vergessen

Wenn Sie eine Wanderung planen, denken Sie bitte auch daran für Ihren vierbeinigen Liebling genügend Wasservorrat mitzunehmen. Nicht an allen Wanderwegen finden Hunde genügend Trinkwasser in Form von Gebirgsbächen.

Auf Spazier- und Radwegen

Da die Region einiges an sportlichen Aktivitäten zu bieten hat, wird diese auch von begeisterten Sportler*innen, Natur- und Tierliebhaber*innen besucht. Hier können riskante Situationen für die Hunde aber auch für das Gegenüber entstehen. Viele Wege werden am Wilden Kaiser gleichzeitig von verschiedenen Sportler*innen verwendet, daher bitten wir Sie eine kurze Leine zu verwenden. Ansonsten besteht Gefahr, dass Radfahrer*innen die Leine übersehen und es zu schlimmen Unfällen kommt, die dem Hund, Hundebesitzer*innen oder dem Radfahrer*innen zum Verhängnis werden können.

Auf der Alm

Auf der Alm begegnen sich im Sommer Tier und Mensch. Dieses Zusammenspiel ist wundervoll, muss aber respektvoll passieren, damit jeder wahrnimmt, was eine Alm ist. Nämlich ein Lebensraum für Tier und Mensch.

  • Hund an die Leine und größtmöglichen Abstand zu Kühen halten. Die Mutterkuh möchte ihr Kalb beschützen.
  • Ist ein Angriff durch ein Weidetier abzusehen ist der Hund abzuleinen. Der Hund ist schneller als die Kuh und kann flüchten.
Sicheres Miteinander
Sicheres Miteinander

auf den Almen

Hier finden Sie ausführliche Informationen und wichtige Verhaltenstipps für einen richtigen Umgang mit Weidevieh auf den Almgebieten am Wilden Kaiser.

Mehr

Vier Pfoten im Schnee

Auch im Winter locken weitläufige Wanderwege zum Spazieren und Gassi gehen ein. Da diese parallel zu den Langlaufloipen verlaufen, ist besonders auf die Leinenpflicht zu achten. Zudem führen die winterlichen Wege über Wiesen, auf denen im Sommer Kühe grasen. Hundekot in den Wiesen kann zu Totgeburten bei den Kühen führen. Deshalb sind unbedingt die "Gassi-Sackerl" und Mülleimer zu verwenden, die sich an den Wegkreuzungen befinden.

Im Wald

Der Wilder Kaiser ist Naturschutzgebiet in dem sich viele Wildtiere mit ihren Jungen aufhalten. Wir leben hier mit einer Vielfalt an Tierarten und wollen die Artenvielfalt im Naturschutzgebiet Wilder Kaiser auch erhalten. Der Jagdinstinkt kann Hunde dazu bringen, einen Sprint hinzulegen! Dieser Stress kann den Wildtieren das Leben kosten. Das kann übrigens auch für Hunde gefährlich werden, denn die Waldbewohner sind im steilen Gebirge kletteraffiner als die Hunde.

Gemeinsam achten wir auf ein sicheres Miteinander zwischen Wildtieren und Hunden und nehmen deshalb unsere Hunde an die Leine.

„…Damit tragen Sie bei, dass unsere Wildtiere in ihrem „Wohnzimmer“ nicht gestört und unnötig beunruhigt werden.“ (Martin Wieser – Jagdleiter Südkaiser)

Kennen Sie schon die Flora & Fauna am Wilden Kaiser?

Nein? Dann finden Sie hier viele spannende Hintergrundinfos zum Naturschutzgebiet und seinen tierischen Bewohnern.

Mehr

Packliste: Urlaub mit Hund - was muss alles mit?

  • EU-Heimtierausweis bzw. internationalen Impfpass
  • Nummer der Haftpflichtversicherung
  • Hundeleine, ev. Maulkorb
  • Schlafdecke, Lieblingsspielzeug, Bürste
  • Fertigfutter, Leckerlis, Wasser- und Futternapf, ev. Löffel
  • Für die Reise: Wasserflaschen
  • Alte Handtücher, falls er nass oder dreckig wird
  • Bei langen Wanderungen und Touren am Urlaubsort: ev. Hundeschuhe
  • Reiseapotheke: Zeckenzange, Jodlösung zur Desinfektion bei Wunden, Wundsalbe, ev. Reisetabletten, Verbandsmaterial

Hundefreundliche Ausflugsziele und Aktivitäten

  • Im Sommer wöchentlich in Ellmau Hunde Pack Walk (Anmeldung online) – Im Winter direkte auf Anfrage bei Hedi: +43 (0) 664 2028195, hedwig.brandauer@gmail.com
  • Agility in Söll mit Trainerin Carla; Fit4dogs Carla van Adrichem, T: +43 (0) 664 5224850 E: office@fit4animals.at, www.fit4dogs.at Nur mit Terminvereinbarung: Preis auf Anfrage.

Weitere Informationen

Unterkunft suchen