© Hannes Dabernig
Einkaufen, Haustiere, Workation und Co.

Ferienwohnung: How to?

von Theresa Aigner Erstellt am 30. August 2022

für Wintermenschen für Sommermenschen für Familienmenschen für Selbermacher*innen

Wenn es um die Art der Unterbringung im Urlaub geht, haben alle ihre eigenen Vorlieben und Gewohnheiten. Während es für eingefleischte Camper*innen unvorstellbar wäre, sich in einem Hotel einzuqaurtieren, ist für wieder andere eine Ferienwohnung die komfortabelste Art Urlaub zu machen. Hier gibt's alle Infos, die man dazu in der Region Wilder Kaiser haben sollte.

Anreise

Egal ob die gebuchte Unterkunft ein Hotel oder eine Ferienwohnung ist – die beste Variante zur Anreise ist immer die Bahn. Einerseits wird der größte Brocken an CO2, der im Urlaub erzeugt wird, eingespart, andererseits ist es wesentlicher entspannter, als bereits am Weg nach Tirol im Stau zu stehen (und einen Gutteil des Urlaubsbudgets in Sprit zu investieren...) Umgeben von drei Bahnhöfen (Wörgl, Kufstein und St. Johann in Tirol) bietet die Region Wilder Kaiser außerdem beste Voraussetzungen für die Bahnanreise. Wer sich Gedanken übers Gepäck, die „letzte Meile“ (also den Weg vom Bahnhof in die Unterkunft) oder die öffentliche Mobilität vor Ort macht – keine Sorge! Für all diese Themen gibt es am Wilden Kaiser eine Lösung, die man nur kennen muss.

Das Gepäck

© ÖBB/Harald Eisenberger

Wer aus Deutschland anreist und so viel Gepäck hat, dass sich der Gedanke an die Anreise mit der Bahn gar nicht mehr entspannt anfühlt, dem/der sei zum Gepäckservice der deutschen Bahn geraten. Gepäck einfach vorab abgeben und nur mit „Handgepäck“ in den Zug einsteigen. Übrigens: Das Service gibt's auch fürs Rad - einfach vorausschicken und es wartet schon am Zielort!

Die letzte Meile/GästeCard

© Mathäus Gartner

Wer in der Region Wilder Kaiser eine Unterkunft gebucht hat, hat automatisch Anrecht auf die Wilder Kaiser GästeCard. Damit kann man den gesamten öffentlichen Verkehr in der Region kostenlos nutzen. Und zwar schon vom Bahnhof weg! Daher macht es Sinn, sich die GästeCard schon vor der Anreise vom Gastgeber/von der Gastgeberin digital schicken zu lassen, dann kann man bereits von den drei Bahnhöfen Wörgl, Kufstein oder St. Johann kostenlos mit den öffentlichen Bussen nach Going, Ellmau, Scheffau und Söll fahren.

Grüne Anreise

© Tirol Werbung/Recht Regina

Zahlreiche Unterkünfte, darunter auch viele Ferienwohnungen, bieten die „Grüne Anreise“. Das heißt, wer mit der Bahn anreist, bekommt ein gratis Shuttle vom Bahnhof in die Unterkunft und vor Ort auch noch spezielle Angebote für den Radverleih. Alle Infos zur Aktion der „Grünen Anreise“ findet ihr hier.

Mülltrennung

Sowohl in privaten Haushalten wie auch in Unterkünften für Gäste wird in Österreich Müll getrennt. Und zwar in Papier, Plastik, Dosen/Alu, Glas (Buntglas/Weißglas), Bio- und Restmüll. Daher heißt es auch in der Ferienwohnung: Bitte Müll trennen! Wo der Müll während bzw. am Ende des Urlaubs entsorgt wird (zb. im hauseigenen Müllraum oder vielleicht auch direkt am Recyclinghof) bitte direkt in der jeweiligen Unterkunft nachfragen – dafür gelten in jedem Haus andere Regeln. Was überall gleich ist: Die Natur dankt es uns, wenn wir unseren Müll trennen!

Bettwäsche und Handtücher

© Martin Lifka Photography

In Österreich bzw. in der Region Wilder Kaiser ist es eigentlich Standard, dass in einer Ferienwohnung Bettwäsche und Handtücher vorhanden sind und man diese Dinge nicht selbst mitbringen muss. (Gänzlich anders ist das natürlich auf Hütten am Berg – hier bitte bei der jeweiligen Hütte nachfragen bzw. nachlesen, welche Hausregeln gelten.) Einzig: Badehandtücher für den Ausflug zum Badesee muss man selbst mitbringen, alles was in der Unterkunft zum Duschen und Co. gebraucht wird, ist vorhanden.

Kochen

In den meisten Ferienwohnungen gibt es eine Küche bzw. Kochgelegenheit. Wie genau die Unterkunft ausgestattet ist, weiß man ja schon im Vorfeld bzw. bei der Buchung. Aber – hier kommt der Pro-Tipp für Ferienwohnungs-Neulinge – oftmals findet sich in den Küchen zwar die komplette „Grundausstattung“, spezielle Utensilien fehlen aber und blöderweise merkt man das meistens erst dann, wenn alles für das eine Gericht eingekauft ist und man schon mit den Vorbereitungen begonnen hat. Das könnte zb. die Kasserole für die Lasagne, die sich die Kinder ganz dringend gewünscht haben, sein. Ebenso blöd: Es gibt keinen Korkenzieher, dabei wolltet ihr gerade den romantischen Abend zu zweit mit einer Flasche Rotwein starten.

Worauf man in der Küche keineswegs verzichten kann, wird bei jeder Familie etwas anderes sein, daher lautet unser Tipp: Einfach kurz innehalten, überlegen was es ist, ohne das man nicht leben kann - vom ergonomisch geformten Gurkenschäler bis zur Bialetti-Espressomaschine - und auch auf die Packliste setzen.

Wasserversorgung

© Lisa Lederer

Alle Menschen, die in Österreich leben oder Urlaub machen, können sich extrem glücklich schätzen, denn: Das beste Wasser, das man hierzulande überhaupt trinken kann, kommt direkt aus der Leitung. Naja im Grunde kommt es aus einer Gebirgsquelle und fließt einige Kilometer, bevor es bei uns aus der Wasserleitung oder dem Brunnen kommt. Vielen Menschen, vor allem jenen, die aus Gebieten kommen, wo das nicht der Fall ist, ist dieses Glück gar nicht bewusst. Und anstatt viel Geld und Plastik zu sparen, kaufen sie täglich einen 6er-Träger Plastikflaschen Wasser im Supermarkt und schleppen das unter großer Anstrengung in die Unterkunft. Dabei wäre das gar nicht nötig: Einfach wiederauffüllbare Flasche mitbringen oder kaufen und kostenlos so oft nachfüllen wie man will. Tipp: Nicht nur in der Unterkunft, auch draußen gibt’s zahlreiche Möglichkeiten seine Wasserflasche aufzufüllen.

Frühstück

© Lisa Lederer

Das beste am Frühstück in einer Ferienunterkunft? Es gibt was ich will und vor allem: wann ich will! Weil das beste Frühstücksbuffet bringt mir nichts, wenn es erst ab 7.30 geöffnet ist – ich aber schon um 6 Uhr zu meiner Bergtour aufbrechen möchte, damit ich vor allen anderen am Gipfel und nicht gerade in der Mittagshitze im Abstieg bin… Oder man kleine Kinder hat, die der Meinung sind, dass bereits um 5:00 Uhr der ideale Frühstückszeitpunkt gekommen ist. Oder man möchte im Urlaub endlich mal bis Mittag ausschlafen…

Egal zu welchem Zeitpunkt das Frühstück stattfindet – bleibt noch das „was“. Hier bieten sich zweierlei Möglichkeiten: Entweder einfach im Supermarkt (Details dazu siehe nächster Absatz) einkaufen gehen oder das „Wilder Kaiser Marktplatz“ Frühstückskörberl bestellen.

Lebensmittel einkaufen

© Theresa Aigner

In der Region Wilder Kaiser gibt es in jedem Ort (Ellmau, Going, Scheffau und Söll) einen oder mehrere Supermärkte. Entsprechend der Ortsgrößen, ist das Angebot in Ellmau und Söll ein bisschen größer, in Going und Scheffau etwas beschaulicher. Wichtig: In Österreich sind Supermärkte am Sonntag normalerweise gesetzlich geschlossen – für Tourismusgemeinden gibt es aber Ausnahmen, daher haben SPAR und MPreis in Ellmau in der Urlaubszeit auch am Sonntag (eingeschränkt) geöffnet. Eine Übersicht über die Supermärkte und ihre Öffnungszeiten findet ihr hier.

Aber: Wir möchten euch hier nicht nur die großen Handelsketten zeigen, sondern vor allem unsere regionalen Erzeuger*innen! In der Region Wilder Kaiser gibt es zahlreiche Produzent*innen von Lebensmitteln: Vom Bio-Ei bis zum Schafmilchjoghurt, von der selbst gemachten Marmelade bis zum Bergkäse kann alles aus regionaler Herstellung bezogen werden. Und was wahrscheinlich niemand vermuten würde: Viele der „Hofläden“ verkaufen diese Prdoukte quasi 24/7 – denn meistens handelt es sich dabei um einen Schrank bzw. einen Raum, wo die Produkte selbst genommen und auf Vertrauensbasis in eine Kassa gezahlt wird. Wer also erst um 21 Uhr abends in die Ferienwohnung kommt und bemerkt, dass es nichts fürs Frühstück gibt, hat hier gute Chancen noch Milch, Eier, Käse und Co zu bekommen. Hier geht's zur Übersicht über alle Anbieter*innen.

Restaurants - To Go Speisen

© Felbert/Reiter

Nachdem man sich im Urlaub ja aber auch was gönnen möchte bzw. die Anstrengungen in der Küche nicht überhand nehmen sollen, wollen wir euch aber auch Tipps dafür geben, wie man sich am besten bekochen lässt. Die erste Variante liegt auf der Hand: Einfach eines der zahlreichen, hervorragenden Restaurants in Ellmau, Scheffau, Going oder Söll besuchen. Tipp: Viele der Restaurants sind sehr beliebt und dementsprechend gut besucht – wer sicher gehen möchte, dass man auch wirklich einen Platz bekommt, sollte lieber einen Tisch reservieren.
Und wer nicht selber kochen möchte, aber auch keine Lust darauf hat, sich in ein Restaurant zu setzen, weil der Balkon der eigenen Ferienwohnung eigentlich schon den perfekten Ausblick und viel Ruhe bietet – kein Problem. So manches Restaurant bietet auch Speisen zum Abholen an, allen voran natürlich wie zu erwarten die Pizzerias der Region. Hier geht’s zur Übersicht zum Thema "Essen & Trinken am Wilden Kaiser".

Getting around – Vor Ort Mobilität

© Mathäus Gartner

Am Wilden Kaiser hat auch euer Auto Urlaub – das ist kein leeres Versprechen. Wie oben erwähnt startet das Mobilitätsangebot ja bereits bei der Anreise. Ist man erstmal in Going, Ellmau, Scheffau oder Söll angekommen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten ohne Auto herum zu kommen. Wer von einem Ort in den anderen will, nimmt den KaiserJet, der alle vier Orte kostenlos miteinander verbindet. Wer zu einem Wanderstartplatz oder zum Hintersteinersee will, nimmt den Wanderbus. Zusätzlich gibt’s noch das Ruftaxi in Ellmau und Going. Und wer komplett auf motorisierte Verkehrsmittel verzichten will, umso besser – hierfür einfach bei einem der zahlreichen Verleiher ein (E-)Bike ausborgen und/oder in Ellmau die Regioräder für Wege im Dorf nutzen. Hier gibt’s alle Infos.

Haustiere & richtiges Verhalten mit dem Hund

© Mathäus Gartner

Ob eine Unterkunft Haustiere erlaubt oder nicht, seht ihr meist schon online – sollte es nicht dabeistehen, einfach beim Gastgeber/bei der Gastgeberin nachfragen. Sie können auch sagen, welche extra Kosten für Tiere anfallen, meistens erhöht sich die Gebühr für die Endreinigung des Appartements. Dennoch: Am besten vor der Buchung bei den Gastgeber*innen fragen.

Info für Hundebesitzer*innen: In allen vier Orten und auf beinahe allen Wanderwegen gilt für Hunde Leinenpflicht. Nicht zuletzt auf Weideflächen, denn insbesondere, wenn Hunde(halter*innen) und Kühe zusammentreffen, kann das zu wirklich gefährlichen Situationen führen! Daher raten wir allen Urlauber*innen mit Hund ganz dringend, sich vor Wanderungen unbedingt über das richtige Verhalten auf der Alm mit Vierbeiner zu informieren! Hier gibt’s alle Infos.

Workation

© Carmen Huter

Spätestens mit Aufkommen der Pandemie ist das Homeoffice salonfähig geworden. Viele Menschen, deren Arbeit unabhängig von einer Betriebsstätte möglich ist, haben sich das auch zum Anlass genommen, Arbeit und Freizeit besser miteinander zu kombinieren. Und wo wäre es besser möglich, vor der Arbeit noch eine Sonnenaufgangstour zu machen oder nach der Arbeit eine Runde mit dem Mountainbike zu drehen, als am Wilden Kaiser? Unter dem Begriff „Workation“ hat sich das Arbeiten am Urlaubsort zum Trend entwickelt, der sich auch hier bemerkbar macht. Und nachdem es dafür nicht viel mehr als eine nette Unterkunft mit Stromanschluss und gutem W-Lan braucht, seid ihr auch mit diesem Bedürfnis in einer Ferienwohnung genau richtig. Welche Aktivität sich vor oder nach der Arbeit perfekt ausgeht, könnt ihr dann hier recherchieren (Dafür, wie ausgewogen das Verhältnis zwischen Arbeit und Aktivität dann tatsächlich ist, übernehmen wir übrigens keinerlei Verantwortung...)

Theresa Aigner

Als gelernte Journalistin freut sich die nunmehrige Presse-Verantwortliche der Region Wilder Kaiser immer, wenn sie einen Beitrag für unseren Blog gestalten darf. Egal ob Bergsport, Kulinarik, Politik oder Kultur – diese Frau hat zu jedem Thema tausend Fragen und stellt sie schon mal in einer Geschwindigkeit, dass ihren Gesprächspartner*innen hören und sehen vergeht. Nur gut, dass Theresa die vielen Gespräche mit interessanten Menschen aus der Region am liebsten schriftlich dokumentiert – und hier genug Platz zum Teilen hat.

Alle Beiträge

1 Kommentar(e)

Christin bei Ingrid Vererfven

01.09.2022 - 00:40 Uhr

Tolle Infos und Impressionen 👍 Bitte bewerbt gerne unser super gelegene und ausgestattete Ferienwohnung KAISERWERK https://www.vrbo.com/de-at/ferienwohnung-ferienhaus/p5094213 Für eine Buchung darf Ingrid direkt kontaktiert werden unter 00 43 664 3879206 Wir haben nur glückliche Gäste aber aktuell freuen wir uns wenn neue Gäste kommen. Die Wohnung war in dieser Zeit oft von den Besitzern belegt und ist jetzt aber dauerhaft ganzjährig verfügbar. Vielen Dank für eure Unterstützung wir schicken unsere Gäste immer zu euch und haben eure aktuellen und hochwertigen Prospekte zur Region. Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

* Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen treffen zu.

Das könnte Dich auch interessieren

Fünf Plätze für dein perfektes Urlaubsfoto

Fünf Plätze für dein perfektes Urlaubsfoto

Wo gibts den schönsten Sonnenaufgang? Wo die schönste Aussicht auf den Wilden Kaiser? Wo den farbenprächtigsten Sonnenuntergang? Wir verraten euch fünf Plätze, an denen garnatiert jedes Foto magisch wird.

von Theresa Aigner - 09. August 2022

Wohin, wenn's eng wird?

Wohin, wenn's eng wird?

Wenn die Sonne scheint, dann wollen alle auf den Berg. Wenn es heiß wird, wollen alle ans Wasser. Hier ein paar Tipps, um die besten Chancen auf Ruhe und Platz vorzufinden.

von Theresa Aigner - 06. August 2020