Gemeinwohlbilanz am Wilden Kaiser

Nachhaltigkeit messbar machen

Für gewöhnlich soll eine Bilanz anhand finanzieller Kennzahlen eines ausweisen: Die Vermögenswerte eines Unternehmens. Was, wenn man die Bilanz eines Unternehmens, Vereins, Institution etc. aber so anlegen würde, dass diese Aufschluss darüber gibt, inwieweit durch das wirtschaftliche Handeln eines Unternehmens, ein Beitrag zum Gemeinwohl geleistet wird?

Genau diesen Anspruch verfolgt die Gemeinwohlbilanz – ein Instrument, das aus der sogenannten „Gemeinwohlökonomie“ kommt. Dabei wird eine gesellschaftliche Veränderung in Richtung eines verantwortungsbewussten, kooperativen Miteinanders angestrebt. Erfolg soll nicht primär an finanziellen Kennzahlen gemessen werden, sondern eben auch anhand ihres Beitrags zum Gemeinwohl.

Der Tourismusverband Wilder Kaiser hat im Jahr 2019 ein solche Gemeinwohlbilanz erstellt, damit ist er der erste TVB, der diesen Schritt getan hat. Gemeinsam mit anderen Unternehmen und Institutionen im Bezirk Kufstein hat man sich dieser Aufgabe in einem gemeinsamen und längerfristigen Prozess angenommen. Dabei bietet die Gemeinwohl-Bilanz bietet einen 360-Grad-Blick auf die soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung und liefert eine wertvolle Basis für strategische Entscheidungen in einem Unternehmen.

Anhand der Gemeinwohl-Matrix können die Stärken eines Unternehmens dokumentiert und nächste Ziele mit allen Berührungsgruppen/Stakeholder*innen auf dem Weg zum Gemeinwohl aufgezeigt werden. Die Orientierung erfolgt an vier Wertensäulen der Gemeinwohl-Ökonomie: Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und Transparenz und Mitentscheidung.

Gemeinwohl-Matrix
Gemeinwohl-Matrix

Die Bewertungskriterien und erreichten Punkte des Tourismusverbandes Wilder Kaiser auf einen Blick.

Mehr
Gemeinwohl-Kompaktbilanz
Gemeinwohl-Kompaktbilanz

Der übersichtliche Gemeinwohl-Bericht des Tourismusverbandes Wilder Kaiser mit spannenden Einsichten in das Projekt.

Mehr

Interview zur Gemeinwohl-Bilanz

Gemeinsam mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen wurde 2018 das Projekt Gemeinwohl-Ökonomie im Bezirk Kufstein gestartet. Auch der Tourismusverband Wilder Kaiser unter der federführenden Leitung von Geschäftsführer Lukas Krösselhuber war an diesem Projekt beteiligt. Die Gemeinwohl-Bilanz der Region Wilder Kaiser konnte nach einem arbeitsintensiven Prozess im Herbst 2019 finalisiert werden.

Im folgenden Abschluss-Interview erhalten Sie spannende Einsichten in den Arbeitsprozess und erfahren mehr über die Lernings, die daraus gezogen wurden.

Weitere Informationen zum Projekt

Weitere Infos rund um Lebensqualität und Nachhaltigkeit

#wirzusammen

#wirzusammen

Gemeinsam für einen nachhaltigeren Tourismus am Wilden Kaiser.

Unterkunft suchen