© Keilhof / Julia Hölzl
Süßer Topfenauflauf mit Marillen

Der Rezept-Tipp vom Keilhof

von Theresa Aigner 20. Februar 2021

für Genießer*innen für Selbermacher*innen

Der "Marktplatz Wilder Kaiser" hat kürzlich seine Pforten geöffnet. Bei dem Projekt dreht sich alles um regionale Produkte - von den Eiern bis zum Obst, vom Fisch bis zum Gemüse. Hier am Wilder Kaiser Blog werden im Rahmen dessen nicht nur die Produzent*innen mit ihren innovativen Ansätzen portraitiert - wir haben auch jeden von ihnen um eine Rezept-Tipp gebeten. Dass die eigenen Produkte dabei verkocht werden, versteht sich von selbst.

So haben wir auch Julia Hölzl, Jungbäuerin vom Keilhof nach ihrem Lieblings-Rezept gefragt und sie verrät uns an dieser Stelle ihre "Lieblingssüßspeise - mit allem, was die Region zu bieten hat", wie Julia betont.

Die Zutaten

  • 6 Bio-Eier von der Söller Wanderhenne
  • 120 Gramm zimmerwarme, weiche Butter
  • 210 Gramm Zucker
  • 750 Gramm Topfen
  • 100 Gramm Gries
  • 8-12 Marillen zum Belegen
  • 1 Flasche Keilhof Bio-Rohmilch
© Keilhof / Julia Hölzl

Zubereitung: Die Eier trennen, das Eiweiß zu Schnee schlagen. Die restlichen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen, Schnee unterheben und in eine Auflaufform gießen. Die halbierten Marillen werden auf der Oberfläche verteilt, dann kommt das Ganze für ca. eine Stunde bei 170° Heißluft in den Ofen.

Mit Staubzucker bestreuen und servieren. Ein Glas KEILHOF Bio-Rohmilch dazu trinken und genießen - Mahlzeit!

Tipp: Statt Marillen kann auch anderes regionales Steinobst wie Zwetschken oder Kirschen verwendet werden.

Theresa Aigner

Als gelernte Journalistin freut sich die nunmehrige Presse-Verantwortliche der Region Wilder Kaiser immer, wenn sie einen Beitrag für unseren Blog gestalten darf. Egal ob Bergsport, Kulinarik, Politik oder Kultur – diese Frau hat zu jedem Thema tausend Fragen und stellt sie schon mal in einer Geschwindigkeit, dass ihren Gesprächspartner*innen hören und sehen vergeht. Nur gut, dass Theresa die vielen Gespräche mit interessanten Menschen aus der Region am liebsten schriftlich dokumentiert – und hier genug Platz zum Teilen hat.

Alle Beiträge

1 Kommentar(e)

Heinz Feineis

27.08.2021 - 11:32 Uhr

Wirklich wunderschöne Aufnahmen Ihrer Mitarbeiter. Bei unseren 30jährigen Going- Urlauben haben wir den Kaiser und Umgebung sehr gut kennen gelernt und auch Touren in den Kaiser unternommen. In unserem Alter ist dies leider nicht mehr möglich. Es geht nur noch bis zur Reagalm oder Gaudeamushütte. Aber das sind auch noch schöne Touren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

* Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen treffen zu.

Das könnte Dich auch interessieren

Speckknödel kann jeder!

Speckknödel kann jeder!

Ein wirklicher Tiroler Klassiker: Speckknödel! Selbst jene, die über keine Sterne und Hauben verfügen können mit diesme Rezept überzeugen! ´Jetzt gleich zuhause nachkochen.

von Sebastian Hasenauer - 31. März 2020

10 traditionelle Tiroler Schmankerl

10 traditionelle Tiroler Schmankerl

Leckere Tiroler Gerichte findet man in der Region Wilder Kaiser auf fast allen Speisekarten. Hier unsere Top 10 der traditionellen Hausmannskost, die Ihr unbedingt mal probieren solltet.

von Viktoria Gruber - 18. Oktober 2016

Kaspressknödel schmecken das ganze Jahr

Kaspressknödel schmecken das ganze Jahr

Kaspressknödel im Sommer? Aber sicher doch! Es muss nicht immer eine Suppe als Beilage dazu sein, Kaspressknödel sind auch mit Blattsalat und Kräuterdip ein herrliches Gericht im Sommer.

von Andreas Salvenmoser - 01. August 2018