© Felbert/Reiter
Kaiserschmarrn, Kasspatzl, Knödel,…

10 traditionelle Tiroler Schmankerl, die Du unbedingt probieren solltest

von Viktoria Gruber Erstellt am 18. Oktober 2016

f√ľr Genie√üer*innen

‚ÄěKannst du dich noch an die Kasspatzln erinnern, die wir an unserem letzten Abend gegessen haben?‚Äú Wer S√§tze wie diese kennt, wei√ü dass zu einem gelungenen Urlaub gutes Essen genauso geh√∂rt wie sch√∂nes Wetter. Das Wetter kann man sich leider nicht immer aussuchen, die gute K√ľche aber schon. Und da wird man auch in unserer Region vielerorts f√ľndig. Hier unsere Top 10 der traditionellen Hausmannskost, die Ihr unbedingt mal probieren solltet.

# 1 Kaiserschmarrn

© Felbert/Reiter

Diese weltber√ľhmte Mehlspeise geh√∂rt zum Wilden Kaiser wie sonst nur die Th√ľringer Kl√∂sse zu Th√ľringen. Man findet sie auf fast jeder Speisekarte, egal ob Sommer oder Winter. In Ellmau gibt es jedes Jahr sogar ein Kaiser-Schmarrn-Fest, bei dem teils v√∂llig neue und auch herzhafte Kreationen probiert werden k√∂nnen. Wer den Klassiker mal zu Hause nachkochen m√∂chte, findet hier ein traditionelles Rezept.

# 2 Kaspressknödel

© Jägerwirt Scheffau

Meist werden die flach gepressten und in Fett gebackenen Kn√∂del in einer kr√§ftigen Suppe serviert. Sie schmecken aber auch hervorragend mit Salat und Kr√§uterdip. Am besten Ihr probiert es selbst mal aus - hier geht¬īs zum Rezept vom J√§gerwirt.

# 3 Germkiachl

F√ľr die so genannten Kiachl werden zun√§chst Kugeln aus Hefeteig hergestellt, die nach dem Ruhen eine Mulde in der Mitte bekommen und etwas auseinander gezogen werden. Dann werden sie in schwimmendem Fett goldbraun gebacken und entweder mit Sauerkraut oder Preiselbeermarmelade serviert.

# 4 Krapfen

© Horvath

Am Wilden Kaiser gibt es kaum ein Fest, bei dem es keine so genannten Brodakrapfen (√§hnlich den Zillertaler Krapfen) gibt. Sie sind eine uralte Spezialit√§t unserer Region. Aus Weizen- und Roggenmehl wird der Teig f√ľr die "Blattl" hergestellt und ganz d√ľnn ausgerollt. Die F√ľlle besteht aus Kartoffeln, Brodakas (oder Grauk√§se), Salz und Schnittlauch. Hier geht¬īs zum Brodakrapfen Rezept

# 5 Speckknödel

© Sebastian Hasenauer

Kn√∂del sind aus der Tiroler K√ľche gar nicht wegzudenken. Sie bestehen aus Brotw√ľrfeln, Speck, Selchfleisch, Zwiebel, Ei, Mehl und Gew√ľrzen. Es gibt aber auch Varianten mit gekochtem Rindfleisch. Die fertig gekochten Kn√∂del werden dann entweder mit Sauerkraut oder Rindsuppe angerichtet.

# 6 Kasspatzl

Ein w√ľrziger Klassiker, der erst durch die richtige K√§semischung perfekt wird. Garniert mit ger√∂steten Zwiebeln und als Beilage ein Salat sind Kasspatzl nicht nur f√ľr Vegetarier ein echter Gaumenschmaus.

© Daniel Reiter / Peter von Felbert

# 7 Gestlsuppe

Besonders beliebt ist diese kr√§ftige Suppe in der kalten Jahreszeit. Sie besteht aus Rollgerste, Bohnenkernen, Gew√ľrzen, Kr√§utern und Selchfleisch. Am besten schmeckt dazu ein einfaches Butterbrot.

# 8 Moosbeernocken

Die Meisten unter Euch werden die Moosbeeren eher unter dem Begriff Heidelbeeren oder Blaubeeren kennen. F√ľr Moosbeernocken ben√∂tigt man nur Mehl, Milch, Eier und nat√ľrlich Heidelbeeren. "Richtige" Moosbeernocken werden ausschlie√ülich mit Beeren aus dem Wald zubereitet. Wer den Test machen will: Die Zunge ist nach dem Verzehr blau! :)

# 9 Kartoffelgulasch

Dieses einfache Gericht stammt noch aus einer Zeit, wo Fleisch eine Mangelware war. Der Hauptanteil dieser Speise sind ger√∂stete Zwiebel- und Kartoffelst√ľcke, die in Wasser mit Gew√ľrzen gegart werden. Als Geschmacksverbesserer kommen Wurst- oder Selchfleischst√ľcke dazu. Verfeinert wird das Gericht mit einem Tupfen saurer Sahne.

# 10 Fr√ľhst√ľck am Berg

© Felbert/Reiter

Wer es schon mal probiert hat wird mir recht geben: Ein herzhaftes Bergfr√ľhst√ľck nach einer kurzen Wanderung geh√∂rt zu einem Urlaub am Wilden Kaiser (im Sommer) einfach dazu. Alle teilnehmenden H√ľtten findet Ihr unter www.fruehstueckamberg.at

Welche "must-eat" fallen Euch noch ein?

Bis bald,
Eure Viktoria

Viktoria Gruber

Viktoria hat schon in so einigen St√§dten gelebt ‚Äď in Wien, Salzburg, Z√ľrich‚Ķ doch am wohlsten f√ľhlt sie sich in ihrer Heimat Tirol. Die naturverbundene Unterl√§nderin, die ja eigentlich aus dem Zillertal kommt, trifft man in ihrer Freizeit gerne beim Wandern, Schwimmen oder beim ein oder anderen Dorfabend.

Alle Beiträge
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Benachrichtige mich √ľber neue Beitr√§ge via E-Mail.

* Diese Seite wird durch reCAPTCHA gesch√ľtzt und die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen treffen zu.

Das könnte Dich auch interessieren

S√ľ√üer Topfenauflauf mit Marillen

S√ľ√üer Topfenauflauf mit Marillen

Wir bitten all unsere Marktplatz-Teilnehmer*innen um einen Rezept-Tipp: Was am Keilhof aus den hauseigenen Produkte gekocht wird, lest ihr hier.

von Theresa Aigner - 20. Februar 2021

Adventmarkt zum Selbermachen

Adventmarkt zum Selbermachen

Weihnachts- und Adventm√§rkte abgesagt? Kein Problem: Wir haben alle Zutaten f√ľr die Voreweihnachtszeit Zuhause. Vom Apfelpunsch bis zum richtigen Soundtrack.

- 26. November 2021

Omas Rezept f√ľr Brodakrapfen

Omas Rezept f√ľr Brodakrapfen

Du wolltest schon immer wissen, was eigentlich das Geheimnis der Brodakrapfen ist und wie man diese Spezialität aus dem Tiroler Unterland zubereitet? Dann bist du hier genau richtig.

von Claudia Bichler - 04. Dezember 2020