© Peter von Felbert
Über 350 Radkilometer am Wilden Kaiser

Ein Skigebiet als Hotspot für Biker - hättest Du es gewusst?

von Markus Hirzinger 21. April 2016

für Sommermenschen für Outdoor-Begeisterte

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental kann auch im Sommer glänzen und bietet für E-Mountainbiker & Mountainbiker das ideale Terrain. Warum? Ganz klar, weil die Berge nicht zu steil und die Wege in einem top Zustand sind. Das saftige Grün der Almwiesen, die sanften Hügel der Bergwelt rund um die SkiWelt sind für gemütliche bis fortgeschrittene Biker genau das Richtige.

Mountainbiken mit und ohne 'Rückenwind'

© Going Sport

Wer zu Hause nur wenig Rad fährt ist hier bei uns in den Bergen sicherlich mit einem E-Bike besser unterwegs, denn meistens sind 400-800 HM zu bewältigen, um ganz nach oben zu kommen. An den Abfahrten (meist breite Wege), kommt man immer wieder an urigen Hütten vorbei, die zu einer Einkehr einladen. Hier bei uns steht also das gemütliche „Genussradeln“ im Vordergrund.

Aber auch für Mountainbiker ohne E sind die Radwege der SkiWelt Sommerbahnen bestens gerüstet. Fast alle Bergbahnen befördern die Räder nach oben und so kann man, wenn man lustig ist, den ganzen Tag gemütlich mit den Bergbahnen hochfahren und genussvoll abfahren.

Biken ja, aber bislang ohne Mountain?

© Going Sport

Für eine Mountainbike-Tour sollte man ein gewisses technisches Grundkönnen für Abfahrten beherrschen. Wenn Ihr zum ersten Mal in den Bergen seid und die Bergwelt mobil mit dem Bike genießen wollt, empfehle ich Euch, sich erstmal langsam an das Terrain heranzutasten. Wer sich Tipps von erfahrenen Bikern holen möchte, kann z.B. ein Technik-Training oder eine geführte Tour bei einer Mountainbike-Schule absolvieren.

Was es bei der Tourenplanung zu beachten gibt

© Going Sport

Von der Einsteigertour rund um den Astberg in Going bis hin zur anspruchsvollen Bergüberquerung der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental bietet die Region alles, was das Biker-Herz begehrt. Bevor man sich aber auf seine zwei Räder schwingt, ist es wichtig, dass man sich im Vorhinein über die Eckdaten der Tour genau informiert. Auch ein Plan B, wie eine mögliche Liftfahrt oder eine Alternativroute, ist immer hilfreich. Tipp: Die Bikekarte, welche in allen Infobüros und Sportshops der Region gratis erhältlich ist, sollte auf jeden Fall mit in den Rucksack. Wer lieber online sucht, findet hier die besten Biketouren in der Region Wilder Kaiser.

E-Biker sollten unbedingt vor jeder Tour die Reichweite des Akkus in Erfahrung bringen und eventuell das Ladegerät mitnehmen. Unsere neuesten E-Bike-Modelle im Verleih schaffen mittlerweile 1000 HM oder 70 Km (bei einer durchschnittlichen Kondition). Bei längeren Touren solltet Ihr das Ladegerät auf jeden Fall einpacken, denn den schon nach 45 Minuten Ladezeit ist der halbe Akku wieder voll!

Meine fünf Bike-Regeln

Biker und Wanderer können sich in den Bergen manchmal in die Quere kommen. Noch vor zehn Jahren war ich als Mountainbiker eher in der Minderheit und bin wohl dem einen oder anderen Wanderer unangenehm aufgefallen. Deshalb habe ich mein eigenes 1x1 Regelwerk angelegt, das ich gerne mit euch teilen möchte:

  • Ein nettes „Grias Di“ war immer schon die richtige Begrüßung (Klingeln kommt meistens nicht gut an)
  • Langsames Heranfahren & Überholen von Fußgängern, keine schnellen Bremsmanöver!
  • Es ist wichtig, klare Signale z.B. mit Handzeichen zu geben, damit sich jeder auskennt
  • Beim Wirt einkehren, etwas konsumieren und höflich nach der E-Bike-Ladestation fragen (Übrigens gibt es auch auf dem Berg schon ein Duzend Ladestationen)
  • Ein „Auf Wiedersehen und DANKE fürs Platzmachen“ hat noch nie geschadet

Auf jeden Fall freu ich mich auf die heurige Sommersaison und Ihr werdet sehen, dass unsere Region für Genussmountainbiker genau das Richtige ist. Solltet Ihr Fragen zu Touren haben könnt Ihr mich gerne per Mail kontaktieren.

RIDE ON und BLEIBT MOBIL
Euer Markus

Markus Hirzinger

Markus ist Euer Profi, wenn es um Biketouren am Wilden Kaiser oder im Gebiet der Skiwelt geht. Er verbrachte extrem viel Zeit mit dem Auskundschaften von stimmigen Touren und liebt es immer wieder neue Ecken in der Region des Wilden Kaisers zu erkunden. Seit 2009 führt er die einzige Mountainbike Schule am Wilden Kaiser die ein tolles Rundum-Programm für E-Biker und Biker anbietet.

Alle Beiträge
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

* Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen treffen zu.

Das könnte Dich auch interessieren

Neuer Wanderweg: Die Spatlahner-Klamm

Neuer Wanderweg: Die Spatlahner-Klamm

Auf die Wochenbrunner-Alm geht's ab sofort gemütlich durch den Wald - anstatt mit den Autos über die Asphaltstraße.

von Birgit Hong - 08. Juli 2020

Raus in die Berge

Raus in die Berge

Jetzt wo die Tage wieder länger sind, ist’s drinnen schon wieder fast nicht mehr auszuhalten. Die ersten Blumen lachen der Sonne entgegen, der Schnee schmilzt und die Natur erwacht gerade aus dem Winterschlaf...

von Birgit Hong - 18. April 2018

Die Kaiserradrunde

Die Kaiserradrunde

Die Kaiserradrunde ist für ambitionierte Biker und E-Biker eine ideale Tagestour. Als Zwei- oder Dreitagestour weiß die Strecke rund um den Wilden Kaiser und seinen zahmen Bruder auch Genussradler und Familien zu begeistern.

von Maximilian Seidl - 23. September 2019