© Mathäus Gartner
8 Tipps für trübe Tage

Was tun, wenn es regnet?

von Viktoria Gruber 05. August 2016

für Tierliebhaber*innen für Kulturinteressierte für kleine & große Entdecker*innen

Tipp 1: Ein Spaziergang in der Natur

Frische Luft tut auch bei Regen gut! Wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt, wie man es sich wünscht, dann muss man nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Ganz im Gegenteil, denn oftmals hat ein Spaziergang unterm Regenschirm auch seinen Reiz. In der Rehbachklamm oder bei einer kleinen Wanderung zur Graspoint Niederalm kann man den Schirm sogar im Zimmer lassen.

© Peter von Felbert

Tipp 2: In Söll ein „Blaues Wunder“ erleben

Im Söller Hexenwasser gibt es jetzt neben der 400 Jahre alten Simonalm und dem Bienenhaus eine neue betreute Indoor-Station. Im „Blauen Wunder“ kann das Element Wasser spielerisch erkundet werden: Neben einer Wirbelstraße bei der Flussläufe nachgebaut werden können, gibt es einen Strömungstisch eine Wasserverkostung und verschiedene andere kleine Experimente mit Wasser. Dafür wurde das Hexenwasser dieses Jahr sogar mit dem Österreichischen Tourismus-Innovationspreis ausgezeichnet.

© Bergbahn Söll

Tipp 3: Wellness – Lass Dich mal verwöhnen!

Ab in den Wellnessbereich und einfach mal entspannen. Geh in die Sauna, gönn Dir eine wohltuende Massage oder entspanne einfach mal am Pool – vielleicht mit einem guten Buch. Und wenn die eigene Unterkunft keinen eigenen Wellnessbereich hat, bietet sich ein Besuch im neu renovierten KaiserBad an.

© Fotografie Marie

Tipp 4: Einen Einkaufsbummel machen

Eine kleine Shoppingtour macht immer Spaß – bei einem gemütlichen Bummel kann man mal ganz in Ruhe Souvenirs aussuchen oder manchmal sogar echte Schnäppchen landen. Im Wohnraum in Ellmau gibt´s ganz besondere und individuelle Geschenkideen, im Lieblingsplatzl Scheffau dreht sich alles um die kleinen (Gaumen-) Freuden im Leben und im Weinatelier Agnes in Söll kann man Tiroler und internationale Spezialitäten nicht nur probieren, sondern auch schön verpackt nach Hause mitnehmen. Für einen größeren Shopping-Trip empfiehlt sich ein Ausflug nach Kufstein oder Wörgl.

Tipp 5: Erlebnis Bauernhof

Ein Bauernhof und seine Tiere ist nicht nur bei Sonnenschein ein tolles Erlebnis. Große und kleine Besucher erwartet Donnerstags beim Koglhof etwas oberhalb von Ellmau ein tierisches Vergnügen. Ruth Oberhofer beherbergt dort nicht nur Lamas, die dann noch gemeinsam an der Leine ausgeführt werden, sondern auch Hühner und Kätzchen. Wer auch einmal einen Tag am Lamahof verbringen möchte, kann sich hier dafür anmelden.

© Julia Mücke

Tipp 6: Kulturelle Entdeckungsreise

In und um die Region Wilder Kaiser gibt es für jeden kulturellen Anspruch etwas zu bieten: Freitag nachmittags hat beispielsweise das Heimatmuseum in Ellmau geöffnet oder man schaut sich mal im Werkzeugmuseum in Scheffau um. Aber auch die Kirche in Going, die Schaukäserei „Wilder Käser“, die Festung Kufstein oder die kleine Stadt Rattenberg mit kleinen Glas-Schaubläsereien und Geschäften sind auch bei Regenwetter ein Besuch wert.

© Foto Agentur ArtDirection

Tipp 7: AmVieh Theater beim Hexenwasser Söll

Mehrmals die Woche werden Führungen durch den Stöcklalm Erlebnis-Stall angeboten. Bei den Führungen durch den neuen Stall beim Hexenwasser Söll kann man Kühe bestaunen, begreifen und verstehen. Eine tolles Erlebnis für die ganze Familie!

Der Erlebnisstall befindet sich an der Mittelstation Hochsöll. Man kann den Stall entweder zu Fuß erreichen (1,5 Gehstunden, leichte Wanderung) oder bequem mit der Gondel.

© Bergbahn Söll

Tipp 8: Fit bleiben mit Indoor-Sport

Wer auch bei Schlechtwetter nicht auf sportliche Herausforderungen verzichten will, der findet in der neuen Kletterhalle im KaiserBad ganze 100 Routen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden (bis 10). Jeden Donnerstag findet sogar ein „Schnupperklettern“ für Anfänger statt. Wem das aber eine Spur zu steil ist, kann zur Abwechslung auch eine lustige Kegelpartie (z.B. im Stanglwirt) ausprobieren.

Es war noch nicht das Richtige für Dich dabei? Hier findest Du noch andere Ausflugstipps in und um die Region Wilder Kaiser.

© Alex Gretter
Viktoria Gruber

Viktoria hat schon in so einigen Städten gelebt – in Wien, Salzburg, Zürich… doch am wohlsten fühlt sie sich in ihrer Heimat Tirol. Die naturverbundene Unterländerin, die ja eigentlich aus dem Zillertal kommt, trifft man in ihrer Freizeit gerne beim Wandern, Schwimmen oder beim ein oder anderen Dorfabend.

Alle Beiträge

2 Kommentar(e)

Wolfgang Krause

25.08.2021 - 16:12 Uhr

Lese diese Artikel immer wieder gern. Ich finde es ist für jeden etwas dabei der in dieser Region Urlaub macht. Für unseren ab morgen beginnenden Urlaub in der Region habe ich hier wertvolle Hinweise entnommen, die ich noch nicht so auf dem Schirm hatte. Da es ja auch Schlechtwettertage gibt, ist man für diese Tipps sehr dankbar. In diesem Sinne macht weiter so. Danke.

Aria Weidmann

17.09.2021 - 17:04 Uhr

Wir fahren bald nach Tirol und ich suche nach ein paar Familienausflügen die wir bei schlechtem Wetter machen können. Besonders spannend find ich auch den kulturellen Aspekt und finde ein Museumsbesuch immer sinnvoll. Mir war gar nicht bewusst, dass es vor Ort auch eine Glasbläserei gibt, die man besichtigen kann. Natürlich kommt ist für die Kinder auch ein Besuch im Kletterpark spaßig, ganz besonders mit den unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Ich werde das meiner Familie mal vorschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

* Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen treffen zu.

Das könnte Dich auch interessieren

Wo das Wasser tanzen kann

Wo das Wasser tanzen kann

Direkt unter der Hohen Salve findet sich ein magischer Ort. Hier springen Wassertropfen wie von Geisterhand getrieben und der Besucher kann sein Blaues Wunder erleben.

von Claudia Böttcher - 28. Juli 2015

Reisebericht: Mit der Familie am Wilden Kaiser

Reisebericht: Mit der Familie am Wilden Kaiser

Mit dem Zug geht des für Autor Sven und seine Familie an den Wilden Kaiser. Was sie dabei alles erlebt haben und wie es ihnen bei der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ergangen ist lest ihr hier.

von Sven Schmidt - 18. April 2017

Bier, frisch von der Alm

Bier, frisch von der Alm

Wo Kühe sanft auf Bergwiesen grasen, Wildblumen blühen und Bäche sprudeln, ist der gute Geschmack zu Hause. Auf der Stöfflhütte am Wilden Kaiser wartet auf müde Wanderer ein mit viel Erfahrung und Liebe gebrautes Hausbier.

von Claudia Böttcher - 23. August 2016