Kaiserkrone - Etappe 3

Kaiserkrone - Etappe 3

Beschreibung


Legendäre Hütten & legendäre Felswände!

Von der Kaindlhütte führt der Weg 827 ostwärts bis Sie zum Einstieg des Bettlersteigs gelangen. Dieser führt in Serpentinen, teils steil bergab, über viele Stufen und acht Gräben vorbei an der Talofenschlucht und der Nordwand der Hackenköpfe zur Straßwalch Jagdhütte weiter ins Kaisertal zum Anton-Karg-Haus (auch Hinterbärenbad genannt, 829 m). Malerisch in einen Kessel oberhalb der Hörfarter Kapelle gebettet, ist die Hütte ein idealer Zwischenstopp für eine Stärkung oder auch Nächtigung.

Auf dem Fußweg 96/801 wandern Sie am Bach entlang und über Stufen leicht bergauf zum gemütlichen Hans-Berger-Haus (auch Kaisertalhaus genannt, 936 m) mit regionaler Küche und traditionellem Bergsteigerambiente.
Von hier steigen Sie am Steig 801 steiler werdend durch den Wald und über Serpentinen und viele Treppen zum Stripsenjochhaus (1.577 m) auf. Die Hütte ist auf einem Sattel am Fuße der legendären Felswände „Totenkirchl“ und „Fleischbank“ gelegen, die in Kletterkreisen Kultstatus erlangt haben. Genießen Sie den Sonnenuntergang bei orange leuchtenden Kaisergipfeln!
 
TIPP für echte Bergfexen: Durchschreitung des Ellmauer Tors
Erleben Sie die Faszination des Wilden Kaisers mit seinen beeindruckenden und geschichtsträchtigen Felswänden bei der Durchschreitung von Nord nach Süd.
Detailinformationen finden Sie bei dieser Alternativroute.

Nächtigungsmöglichkeiten auf Etappe 3:
Anton-Karg-Haus
Hans-Berger-Haus
Stripsenjochhaus

▶ zu Etappe 4

▶ zu Zustieg/Abstieg Kufstein, Kaiserlift-Kaindlhütte

 

Mehr lesen

Informationen

  • Die Wegbeschaffenheit variiert zwischen Forstwegen, Steigen, Wiesen- und Waldwegen, felsigen Passagen mit teilweise seilversicherten Abschnitten.

  • Rucksack, feste Wander-/Bergschuhe mit griffiger Profilsohle, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Kopfbedeckung), Regenschutz (Regenjacke/Poncho, Knirps, Rucksackschutz), Kälteschutz (Mütze, Handschuhe), Verpflegung (ausreichend zu Trinken und Jause), ev. Wanderstöcke (höhenverstellbar), Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Rettungsdecke & Biwaksack, Mobiltelefon mit vollgeladenem Akku, Stirnlampe, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld

    Für Hüttenübernachtung zusätzlich:
    Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe, Toilettsachen & Handtuch, persönliche Medikamente, Stirnlampe, AV-Ausweis, Bargeld, Ladegerät für Mobiltelefon

    Die Wanderstrecken zwischen den Hütten sind oft recht lang, es wird empfohlen sich mit ausreichend Proviant und Wasser auszustatten sowie Übernachtungen in den Unterkünften rechtzeitig zu buchen.

Mehr lesen

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebniswert

Beste Jahreszeiten

  • 01

    Jan

  • 02

    Feb

  • 03

    Mrz

  • 04

    Apr

  • 05

    Mai

  • 06

    Jun

  • 07

    Jul

  • 08

    Aug

  • 09

    Sep

  • 10

    Okt

  • 11

    Nov

  • 12

    Dez

Weitere Touren

Söll-Filzalmsee

Söll-Filzalmsee
Söll-Filzalmsee
Söll-Filzalmsee

Über den Stampfangerbach zum Filzalmsee und weiter zum Hexenwasser

Wanderstartplatz Bergbahn, Söll (725 m)

Wanderstartplatz Bergbahn, Söll (725 m)

Wandern

Mittel

3:15 h

9,0 km

620 Höhenmeter

Ackerlhütten Runde

Ackerlhütten Runde
Ackerlhütten Runde
Ackerlhütten Runde

Mittelschwierige Rundwanderung mit atemberaubendem Ausblick auf die umliegende Bergwelt.ACHTUNG: Der Steig Nr. 828 ist auf Grund von Steinschlaggefahr gesperrt. Umleitung über den Weg Nr. 816 und

Wanderstartplatz Tannbichl, Going (857 m)

Wanderstartplatz Tannbichl, Going (857 m)

Wandern

Mittel

4:45 h

9,8 km

760 Höhenmeter

Wetter

Heute

19.06.2024

17 °C

  • 14° Tal
  • 5 km/h
  • 22° Berg
  • 15 %

Morgen

20.06.2024

28 °C

  • 15° Tal
  • 5 km/h
  • 22° Berg
  • 15 %

Übermorgen

21.06.2024

28 °C

  • 15° Tal
  • 5 km/h
  • 24° Berg
  • 80 %

22.06.2024

22.06.2024

21 °C

  • 13° Tal
  • 5 km/h
  • 15° Berg
  • 55 %
Mehr

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne.

+43 50509
oder