Jenny Koller

von Jenny Koller

Wenn man von jemanden behaupten kann, "für den Tourismus zu brennen" dann ist das Jenny Koller. Die 21-jährige Studentin der Unternehmensführung ist im Tourismus aufgewachsen und liebt es, mit Menschen zu arbeiten und alles, was sie über die Region weiß, mit anderen zu teilen. Im Rahmen des „Wilder Kaiser JobCheck" möchte Jenny so viele Facetten des Tourismus wie nur möglich kennen lernen und dabei nicht nur ihr eigenes Wissen ausbauen, sondern auch etwas dazu beitragen, den Tourismus als Arbeitgeber „besser zu machen“. Mit diesem Thema hat sie sich auch schon im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit befasst – die beste Basis um als "JobCheckerin" die Region Wilder Kaiser von einer neuen Seite bzw. ganz vielen Seiten kennenzulernen.

Mehr über Jenny Koller

Resümee

9 Wochen 9 Jobs

von Jenny Koller -

Wilder Kaiser "JobCheck" mit Jenny

Neun spannende Wochen mit neun Jobs liegen hinter mir und ich bin um viele Erfahrungen reicher. Mein Resümee darüber "was es heißt, am Wilden Kaiser im Tourismus zu arbeiten" lest ihr in den folgenden Zeilen.

Der JobCheck war für mich sehr aufschlussreich. In den neun Wochen durfte ich erfahren, dass viele Berufe unterschätzt werden oder mit falschen Klischees behaftet sind. Natürlich bringen die Jobs im Tourismus Anforderungen wie Stressresilienz, körperliche Fitness und fachliches Know-How mit sich. Jedoch haben diese Jobs noch weit aus mehr zu bieten wie Teamarbeit, Kommunikation und Eigenverantwortung.

Das macht die Arbeit im Tourismus aus

Die Berufe, die ich in dieser Zeit kennen lernen durfte haben eines gemeinsam: Sie bieten eine Mischung aus Teamarbeit und eigenständigem Arbeiten sowie Verantwortung. Hier arbeitet man zusammen und hilft sich gegenseitig - vor allem in stressigen Situationen. Man muss aber auch Eigenverantwortung übernehmen.

Was man im Tourismus auf alle Fälle lernen kann, ist Multitasking! Denn in stressigen Situationen ist es von großer Bedeutung mehrere Aufgaben zu managen. Auch körperlich fordern die meisten Berufe im Tourismus. Fitness ist gefragt, da man sehr viel in Bewegung ist.

Jedoch hat die Branche einen wunderbaren Vorteil für mich: Man ist eine Art Glücksbotschafterin! Im Grunde geht es im Tourismus darum, Menschen glücklich zu machen. Durch die direkte Arbeit mit den Gästen bekommt man sehr viel von diesem Glück und der Freude zurück. Besonders, wenn einem die Arbeit mit den Gästen und Menschen Spaß macht.

Resümee JobCheck

Das schönste am JobCheck war, dass ich überall von allen mit offenen Armen empfangen wurde. Dabei durfte ich immer neue spannende Personen mit ihren Geschichten und Berufen kennenlernen. Beeindruckend war es zu sehen mit welcher Leidenschaft die MitarbeiterInnen ihre Berufe ausüben. Passion pur!

Nicht zu vergessen ist, dass es noch so viele weitere Jobs im Tourismus zu entdecken gibt. Mein JobCheck hat nur einige wenige Berufe abgedeckt. Doch hat der Tourismus noch viel mehr Berufsvielfalt zu bieten. Jedes Hotel und jeder Gastrobetrieb bringt unterschiedlichste Jobs mit sich.

Ich bin sehr dankbar für all diese Erfahrungen und möchte mich hiermit noch einmal bei allen Betrieben und Mitarbeitern herzlich bedanken, die mir die Möglichkeit gegeben haben, hinter die Kulissen zu sehen.

Meine Empfehlung an alle: Checkt einfach euren eigenen Job im Tourismus - egal ob als Ferienjob, Praktikum, Nebenjob, Quereinsteiger oder als dein neuer Hauptberuf. Man kann sehr viel Neues dazu lernen und seine (Sozial) Kompetenzen erweitern. Ihr werdet auf alle Fälle mit offenen Armen und vielen Benefits empfangen!


Du willst am Wilden Kaiser arbeiten?

Check jetzt auch du deinen Job!

Das könnte dich auch noch interessieren


Diese Seite mit deinen Freunden teilen
Jenny Koller

Artikel von Jenny Koller

Wenn man von jemanden behaupten kann, "für den Tourismus zu brennen" dann ist das Jenny Koller. Die 21-jährige Studentin der Unternehmensführung ist im Tourismus aufgewachsen und liebt es, mit Menschen zu arbeiten und alles, was sie über die Region weiß, mit anderen zu teilen. Im Rahmen des „Wilder Kaiser JobCheck" möchte Jenny so viele Facetten des Tourismus wie nur möglich kennen lernen und dabei nicht nur ihr eigenes Wissen ausbauen, sondern auch etwas dazu beitragen, den Tourismus als Arbeitgeber „besser zu machen“. Mit diesem Thema hat sie sich auch schon im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit befasst – die beste Basis um als "JobCheckerin" die Region Wilder Kaiser von einer neuen Seite bzw. ganz vielen Seiten kennenzulernen.

Alle Artikel

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Dich auch interessieren

Job #8: Köchin / Koch im Postwirt

Job #8: Köchin / Koch im Postwirt

Gutes Essen in einem Hotel ist eins der wichtigsten Kriterien, doch was steckt hinter dem Beruf als Koch oder Köchin? Was es bedeutet in der Küche zu arbeiten erfährt ihr in den nächsten Zeilen.

Unsere schönsten Herbstmomente

Unsere schönsten Herbstmomente

Für gewöhnlich geben die MitarbeiterInnen des Tourismusverbands ja unseren Gästen Tipps, wie sie Ihre Zeit am Wilden Kaiser am schönsten verbringen. Aufgrund der besonderen Umstände zeigen sie euch stattdessen, wie sie selbst den Herbst am Wilden Kaiser verbracht haben.