© Martin Lifka
Eine gemeinsame Marke veredelt regionale Schnäpse

Söll Brand

von Gabriel Eder 08. Mai 2020

für Genießer*innen

Keine Schnapsidee: Die Söller Schnapssommeliers bieten ihre hochwertigen Schnäpse ab sofort unter der gemeinsamen Marke „Söll Brand“ an – eine Garantie für Regionalität und eine Liebeserklärung an die Söller Obstkultur.

Dass die Söllerinnen und Söller Expertinnen beim Thema Schnaps sind, ist ja schon länger bekannt. Nicht falsch verstehen: Natürlich ist die Rede hier nicht vom Konsum, sondern von der Herstellung! Dieser Expertise will man nun in Söll mit einer offiziellen Marke gerecht werden: Ab sofort gibt es den sogenannten „Söll Brand“. Dabei steht fest: Einen „Sodbrand“ wird man von diesem Destillat ganz sicher nicht davontragen, denn natürlich handelt es sich um ausgezeichnete Qualitätsware - denn wo „Söll Brand“ drauf steht, kommt nur Söller Obst rein.

© Martin Lifka

Hohe Qualität verdient eigene Marke

Die hohe Dichte an Brennern und vor allem die hohe Qualität ihrer Produkte hat Söll schon vor einigen Jahren zu einem Teil der sogenannten „Tiroler Schnapsroute“ gemacht. Gemeinsam mit den Söller Schnapsbrennern habe ich nun das Projekt Söll Brand ins Leben gerufen. Der Hintergrund, nun eine eigene Marke für Schnäpse aus Söll zu kreieren, ist schnell erklärt: Bei diesem gemeinsamen Projekt der Söller Schnapssommeliers geht es vor allem darum, die Regionalität zu unterstreichen und gleichzeitig eine Veredelung unserer qualitativ hochwertigen Produkte vorzunehmen.

Zu erkennen ist der „Söll Brand“ am einheitlichen Erscheinungsbild bzw. dem Flaschendesign – natürlich neben den strengen Qualitätskriterien, denen alle, die ihren Schnaps als „Söll Brand“ auszeichnen wollen, verpflichtet sind. Kreiert wurden die Flasche vom renommierten Kirchdorfer Glasfachmann Florian Schluifer.

Bewusstsein für heimische Obstkultur schärfen

Wir wollen die Leidenschaft und die Qualität, die in diesem Handwerk stecken, für jedermann und - frau erfahrbar machen - und das heißt in dem Fall: mundgerecht servieren. Dabei soll eben auch das Bewusstsein für die heimische Obstkultur geschärft werden. Aktuell sind die Brenner Jakob Fuchs, Simon und Fabian Koller, Josef Weiss, Martin Oberhofer, Anton Embacher und Hermann Schachner mit ihren Schnäpsen Teil des „Söll Brands“.

Die Entstehung des Söll Brand Destillats

Söller Obst wird geerntet, aussortiert, gewaschen, zerkleinert und eingemaischt. Zunächst wurden rassenreine Edelbrände vom Apfel, von der Birne und vom Pfraun gebrannt, diese dann gelagert und nach einer Blindverkostung auf Fehlerfreiheit geprüft (kein Nachlauf, kein Vorlauf und keine Maischefehler). Durch das gemeinsame Abfüllen entsteht ein Cuvee, der im Volksmund besser bekannt ist, als Obstler. Das Angleichen auf eine einheitliche Trinkstärke bildet den Abschluss, um den Söll Brand dann auch abfüllen zu können.

© Martin Lifka

Details zum Verkauf des „Söll Brand“ Destillats

  • Ab Hof Verkauf bei Familie Fuchs Jakob | Paisselberg 5, 6306 Söll, 0664 4242034
  • Ab Hof Verkauf bei Familie Oberhofer | Hauning 55, 6306 Söll, 0664 2504075
  • Ab Hof Verkauf bei Familie Koller | Pirchmoos 16, 6306 Söll, 0664 2815709
  • Ab Hof Verkauf bei Familie Weiss | Am Steinerbach 14, 6306 Söll, 0664 4318229
  • Ab Hof Verkauf bei Familie Schachner Hermann | Reit 12, 6306 Söll, 0677 62775162
  • Ab Hof Verkauf bei Familie Embacher Anton | Hauning 51 , 6306 Söll, 0664 1489264
  • Ab Hof Verkauf bei Familie Niedermühlbichler | Dorf 28, 6306 Söll, 0664 1228222
  • Im Geschäft in Söll und online erhältlich bei Weinatelier Agnes, Dorf 123, 6306 Söll, 05333 21500
Gabriel Eder

Passionierter Skifahrer & Bewegungsenthusiast. Mehrfacher Familienvater & Ehemann, somit auch immer wieder gefordert die Sehnsucht nach den Bergen und die Liebe zur Bewegung mit Familie erlebbar zu machen. Dafür hat er glücklicherweise die Region Wilder Kaiser zu seiner Heimat gemacht.

Alle Beiträge
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

* Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen treffen zu.

Das könnte Dich auch interessieren

Bier, frisch von der Alm

Bier, frisch von der Alm

Wo Kühe sanft auf Bergwiesen grasen, Wildblumen blühen und Bäche sprudeln, ist der gute Geschmack zu Hause. Auf der Stöfflhütte am Wilden Kaiser wartet auf müde Wanderer ein mit viel Erfahrung und Liebe gebrautes Hausbier.

von Claudia Böttcher - 23. August 2016

Das ’stimmige Paar‘ der Steiner Hochalm

Das ’stimmige Paar‘ der Steiner Hochalm

Auf rund 1.260 m liegt die Steiner Hochalm idyllisch über Scheffau. Sie ist das Zuhause von Peter und Maria Horngacher. Zumindest im Sommer, denn da sind die beiden schon seit Anfang der 90er-Jahre stets oben.

von Maria Kröll - 21. Oktober 2017

Almabtrieb & Almfestwoche in Söll

Almabtrieb & Almfestwoche in Söll

Am Wilden Kaiser wird der Almabtrieb jedes Jahr zu einem großen Fest. In diesem Beitrag nimmt uns Familie Horngacher mit auf die Alm und erzählt von den vielen Traditionen rund um das Almfest.

von Viktoria Gruber - 08. September 2018