Gipfeltour Treffauer & Tuxeck

Gipfeltour Treffauer & Tuxeck

Gipfeltour Treffauer & Tuxeck

Beschreibung

Aufstieg:
Vom Wanderstartplatz Wegscheid folgen Sie dem Weg 826 immer Richtung Treffauer und Tuxeck. Vorbei an den Wegscheid Almen und dem Wilden-Kaiser-Steig geht es durch kühlen Wald und über Almwiesen bis zum Wasserfall. Weiter auf dem Steig 826 immer steiler werdend bis ins Schneekar. Am Beginn des Kares zweigt rechts der Steig auf den Treffauer ab. Über Felsstufen und zwei kurze Seilversicherungen erklimmen Sie in leichter Kletterei den Gipfel des Treffauers (2.304 m). Während des Aufstieges bieten sich herrliche Aussichten auf den Hintersteiner See.
Abstieg wie Aufstieg oder Sie folgen den roten Markierungen südwestseitig hinab bis zum Sattel am Fuße des Tuxeck. Über eine senkrechte Wand klettern Sie auf den Gipfel (teilweise Trittbügel - aber nicht seilversichert!).

Abstieg:
Zurück am Sattel steigen Sie über den „Südwestgrat“ ins Tal. Durch eine Schlucht und abwechslungsreichem Fels- und Schrofengelände mit leichten Kletterstellen, gelangen Sie zu einem felsigen Durchschlupf unter einem Klemmstein. Hier an einem Fixseil und Trittbügeln hinab und gleich danach dem Steig nach LINKS! (Osten!) folgen.
Weiter auf- und abwärts und über eine steile Latschengasse hinab ins große Schotterkar. Nach wenigen Serpentinen halten Sie sich rechts und folgen den roten Markierungen durch Latschen und lichten Wald hinab, bis Sie wieder auf den Wilden-Kaiser-Steig gelangen. Folgen Sie diesem talwärts immer Richtung Jägerwirt.

Voraussetzung: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, sowie alpine Erfahrung & sehr gute Kondition sind unbedingt erforderlich! HELM (Steinschlaggefahr)
 

Mehr lesen

Informationen

  • Die Wegbeschaffenheit variiert zwischen Forstweg, Steig, Wiesenweg, Waldweg, felsige Passagen mit teilweise seilversicherten Abschnitten und kurzen Kletterstellen.

  • Rucksack, feste Wander-/Bergschuhe mit griffiger Profilsohle, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Kopfbedeckung), Regenschutz (Regenjacke/Poncho, Knirps, Rucksackschutz), Kälteschutz (Mütze, Handschuhe), Verpflegung (ausreichend zu Trinken und Jause), ev. Wanderstöcke (höhenverstellbar), Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Rettungsdecke & Biwaksack, Mobiltelefon mit vollgeladenem Akku, Stirnlampe, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld; Helm

  • Auf der Bundesstraße B178 von Wörgl, Kufstein oder St. Johann kommend, nehmen Sie die Ausfahrt nach Scheffau und biegen im Ort beim Gasthof Maikircher nach rechts Richtung Jägerwirt. Folgen Sie der Straße bis Sie den Parkplatz unterhalb des Gasthof Jägerwirt erreichen.

  • Parkplatz Wegscheid, Scheffau (883 m) - gebührenpflichtig

Mehr lesen

Einkehrmöglichkeiten

Weitere Touren

Kleines Törl

Kleines Törl
Kleines Törl
Kleines Törl

Wanderstartplatz Tannbichl, Going (857 m)

Wanderstartplatz Tannbichl, Going (857 m)

12,0 km

Über den Gildensteig zur markanten Scharte zwischen den Türmen und Spitzen des Ostkaiser.

Wandern

Schwer

8:00 h

1260 Höhenmeter

Gipfeltour Ellmauer Halt

Gipfeltour Ellmauer Halt
Gipfeltour Ellmauer Halt
Gipfeltour Ellmauer Halt

Wanderstartplatz Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

Wanderstartplatz Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

9,2 km

Anspruchsvolle Bergtour mit einigen Klettersteigpassagen auf den höchsten Gipfel im Wilden Kaiser (2.344 m).

Wandern

Schwer

7:30 h

1240 Höhenmeter

Gipfeltour Scheffauer

Gipfeltour Scheffauer
Gipfeltour Scheffauer
Gipfeltour Scheffauer

Wanderstartplatz Bärnstatt, Scheffau (920 m)

Wanderstartplatz Bärnstatt, Scheffau (920 m)

7,8 km

Der aussichtsreiche Scheffauer ist mit 2.111 m Seehöhe die letzte hohe Erhebung im Westen.

Wandern

Schwer

7:00 h

1180 Höhenmeter

Jubiläumssteig

Jubiläumssteig
Jubiläumssteig
Jubiläumssteig

Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

6,3 km

Erleben Sie beeindruckende Tief- und Ausblicke in der einzigartigen Felskulisse des sagenumwobenen „Wilden Schlosses“, wie dieses Gebiet auf Grund seiner vielen Türme, Spitzen, Höhlen und Balkone

Wandern

Schwer

3:45 h

630 Höhenmeter

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne.

+43 50509
oder