Bürger*innen-Beteiligung am Wilden Kaiser

Tourismus aktiv mitgestalten

#inechtnochschöner

Bürger*innen-Beteiligung am Wilden Kaiser

Tourismus aktiv mitgestalten

Im Rahmen des Projekts "Lebensqualität am Wilden Kaiser" arbeiten Touristiker*innen, Gemeindevertreter*innen und Bürger*innen gemeinsam an der Vision einer ausgezeichneten Lebensqualität für alle hier lebenden, arbeitenden und urlaubenden Menschen. Und wie sollte man gemeinsam daran arbeiten, wenn nicht in regelmäßigen Workshops, Foren und Diskussionsrunden?

Von Anfang an war das Projekt "Lebensqualität am Wilden Kaiser" ein partizipativer Prozess, in dem sich alle Interessierten mit ihren Ideen, Kritik, Anregungen, Vorstellungen und Visionen einbringen können. Seit 2017 haben zahlreiche Treffen in unterschiedlichen Konstellationen und Settings stattgefunden - auf dieser Seite wollen wir einen kurzen Überblick über bisherige Runden geben und zu zukünftigen Veranstaltungen einladen.

Dahoam am Wilden Kaiser

Wusstest Du, dass es einen Newsletter für Einheimische gibt? So erfährst du Neuigkeiten aus der Region und erhältst Infos zur Bürger*innenbeteiligung.

Mehr

"Wandel als Chance": Workshopreihe Winter/Frühling 2021

Im Frühjahr 2021 hat der Tourismusverband die Zeit genützt und sich intern tiefgehend mit dem Thema "Nachhaltigkeit" befasst. Bei wöchentlichen, digitalen Brunches wurden einerseits spannende Referent*innen geladen, anderseits das eigene Wirken im Bereich der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit reflektiert.

Dabei wurde zwangsläufig auch die Strategie 2024 auf ihre Gültigkeit abgeklopft und überprüft, wo noch nachgeschärft werden muss. Das Ergebnis dieser Workshopreihe, an der alle Mitarbeiter*innen des TVB, aber auch Interessierte aus den Tourismusbetrieben der Region teilgenommen und unter der professionellen Moderation von Kristina Sommerauer und Alexander Hader diskutiert haben, ist einerseits das Update unserer Strategie 2024.

Andererseits wurden konkrete Projekte aus unterschiedlichen Themenfeldern - etwa zur Reduktion des Individualverkehrs oder zur Verringerung von Müll - angestoßen, die in den kommenden Monaten umgesetzt werden.

Hier gibt's die Presseaussendung zur Workshopreihe zur Nachlese.

Forum "Spiegel Corona" - Herbst 2020

© TVB Wilder Kaiser

Die durch Covid-19 verursachte Krise hat in uns und unserem Umfeld viel verändert. Gerade in einer durch und durch vom Tourismus geprägten Region, war und ist deutlich zu spüren, dass von einen Tag auf den anderen nichts mehr so war, wie zuvor.

Daher war es dem TVB Wilder Kaiser im Herbst 2020 ein Anliegen, die aktuelle Situation und Stimmungslage gemeinsam mit Bürger*innen sowie Verantwortungsträger*innen der Region zu reflektieren und gemeinsam herauszuarbeiten, wo wir zurück zur „alten Normalität“ wollen, was wir beschleunigen oder auch stoppen möchten und wo wir zukünftig völlig neue Zugänge brauchen.

Im Rahmen eines ganztägigen Forums in der Kaiserlodge in Scheffau widmeten sich am Freitag, den 18. September 2020 rund 30 bunt gemischten Teilnehmer*innen unter der professionellen Moderation von Kristina Sommerauer und Alexander Hader der Frage : „Wie definieren wir zukünftig Lebensqualität am Wilden Kaiser und wie nehmen wir die Chance wahr, den Tourismus nachhaltig zu verändern?“

Im gemeinsamen Dialog und in anschließenden Gruppenarbeiten wurden aus den unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen spannende Ansätze und konkrete Ideen herausgearbeitet, die im Rahmen des Proesses „Lebensqualität am Wilden Kaiser“ ihren Niederschlag auch im "Update" der "Strategie 2024" gefunden haben.

Hier gibt's die Presseaussendung zur Veranstaltung zur Nachlese.

Arbeitskreise, Dialogforen und Diskussionsabende (2017-2019)

Große Nächtigungszuwächse im Sommer, die zu mehr gefühltem Druck und Belastung führten, fehlende Alternative zu klassischen Wachstumsstrategien, das Bedürfnis nach neuen Definitionen touristischen Erfolgs, jenseits von Übernachtungen und Umsatz - das waren ein paar der Faktoren, die den Ausschlag für das Beteiligungsprojekt "Lebensqualität am Wilden Kaiser" gegeben haben.

In Workshops, offenen Diskussionsforen, zahlreichen Dialogabenden zu unterschiedlichen Themen sowie einer Online-Befragung wurd das Projekt gestartet - und bis heute im Sinne der Offenheit und Beteiligung weitergeführt. Hier ein paar Impressionen von den Veranstaltungen, mit denen alles begonnen hat.

Begleitet wird das Projekt übrigens von Anfang an von Kristina Sommerauer, sie ist u.a. Expertin für Kommunikation und Beteiligungsprozesse in Gemeinden und Regionen.

Projekt "Lebensqualität" für TRIGOS Award 2021 nominiert

Das "Lebensqualität"-Projekt hat auch die bundesweite Expert*innen-Jury des TRIGOS Award 2021 überzeugt: Der TVB Wilder Kaiser ist in der Kategorie „Vorbildliche Projekte“ nominiert!

Mehr

Online-Befragung März 2019

Um die Stimmungslage unter jenen, die das ganze Jahr am Wilden Kaiser leben, zu erfassen, wurde im Jahr 2019 auch eine Online-Umfrage durchgeführt. Hier geht's zu den Ergebnissen.

Mehr dazu
Die Region Wilder Kaiser wird national und international gefördert.
Unterkunft suchen