Bergdoktor-Schauspieler & -Rollen

Hans Sigl spielt Dr. Martin Gruber

Der Bergdoktor: Start der 15. Staffel

Es geht wieder los! Ab dem 19. Januar werden immer mittwochs auf ORF2 und donnerstags auf ZDF die brandneuen Folgen "Der Bergdoktor" ausgestrahlt.

© JMK Photography

Seit über zehn Jahren ist Dr. Martin Gruber nun zurück in seiner Heimat. Als Arzt war er in New York erfolgreich, doch das Schicksal führte ihn zurück nach Tirol. Seine große Erfahrung bringt er inzwischen als Hausarzt in Ellmau ein, denn auch dort gibt es jede Menge Patienten, die kompetente Hilfe brauchen. Dabei setzt Martin Gruber nicht nur auf rein medizinische Therapie, sondern hat auch immer die emotionalen Hintergründe im Blick. Dass er mit seiner Hartnäckigkeit hin und wieder auch aneckt und rechtliche Grenzen erreicht, stört ihn wenig. Martin Gruber lebt mit seiner Mutter, seinem Bruder Hans und Tochter Lilli auf einem Bauernhof, doch die Idylle trügt.

Nach vielen Ereignissen hat sich Martin nun für Anne als Frau an seiner Seite entschieden und ihr einen Heiratsantrag gemacht. Die beiden bauen das Dachgeschoss des Gruberhofs aus und wollen eine Familie gründen. Doch Anne muss sich einem Eingriff unterziehen, nach dem sie vorraussichtlich keine Kinder mehr bekommen kann. Zeitgleich kommt Franziska zurück nach Ellmau um Martin von ihrer Schwangerschaft mit seinem Sohn zu informieren. Durch eine Verkettung von unglücklichen Ereignissen kommt es nicht zur geplanten Hochzeit und Franziska entscheidet sich, trotzt wiederaufflammender Gefühle für Martin, mit ihrem Kind nach New York zu ziehen ...

Heiko Ruprecht spielt Hans Gruber

© JMK Photography

Gemeinsam mit seinem Bruder Martin gibt Hans Gruber, der in seiner spärlichen Freizeit als Bergretter aktiv ist, ein unschlagbares Väter-Duo für Tochter Lilli. Sie sind zwar nicht immer einer Meinung, ziehen am Ende aber zumindest in dieser Beziehung immer an einem Strang.

Hans wohnt inzwischen mit Susanne und ihrer gemeinsamen Tochter Sophia im Gasthof Wilder Kaiser. Er ist wieder aktiv in das Gruber-Milch Unterhnehmen von Mutter Lisbeth und Anne eingestiegen, arbeitet als Wanderführer und hilft im Gasthof aus. Als Martins Sprechstundenhilfe Linn Kemper von ihrem Freund verlassen wird zieht sie vorübergehend in die Wohnung über der Praxis. Hans hilft ihr beim Umzug und zwischen den beiden entwickeln sich Gefühle. Susanne bekommt davon Wind und stellt Linn zur Rede. Daraufhin reicht sie die Kündigung ein und will Ellmau verlassen. Hans aber bekennt sich indessen zu seiner Liebe...

Ronja Forcher spielt Lilli Gruber

© JMK Photography

Lilli lebt zusammen mit ihren beiden Vätern Martin und Hans sowie mit ihrer Großmutter Lisbeth auf dem Gruberhof. Aus dem Teenager ist eine selbstbewusste junge Frau geworden. Lilli hat sich endlich entschieden, wie es für sie in Zukunft weitergehen soll. Ihre Arbeitszeit will sie künftig zwischen Hof und Praxis aufteilen. Doch die Anfangs-Euphorie schlägt bald um. Der Alltagsfrust holt sie ein, und sie merkt, dass ihr kaum noch Zeit für ein Privatleben bleibt. Sie beginnt nun immer mehr darüber nachzudenken, was sie eigentlich vom Leben will.

Lilli startet nach ihrem Aufenthalt in Neuseeland eine Ausbildung bei Martin und darf sich von da an nun vermehrt um die Patienten kümmern. Nach längerer Zeit macht Lilli wieder eine männnliche Bekanntschaft. Der Patient Robert Schwarz hat es ihr angetan. Sie treffen sich öfters bis sie ihn auf dem Gruberhof übernachten lässt, und ihre Familie ihn ebenfalls kennenlernt...

Monika Baumgartner spielt Lisbeth Gruber

© JMK Photography

Lisbeth Gruber genießt es, dass sie ihre Söhne Hans, Martin und Enkelin Lilli um sich hat. Bei Sorgen und Problemen ist sie die Ansprechpartnerin und muss ihren Söhnen auch ab und zu den Kopf waschen.

Gemeinsam mit Anne gründete sie die Marke "Gruber-Mich" und auch wenn ihnen anfänglich Steine in den Weg gelegt werden, schaffen es die zwei Frauen das Unternehmen zu retten. Sohn Hans steigt ebenfalls wieder aktiv in das Geschäft ein...

Natalie O'Hara spielt Susanne Dreiseitl

© JMK Photography

Die Wirtin des Gasthofes "Wilder Kaiser" gehört quasi zur Familie Gruber. Sie hatte mal eine Beziehung mit Martin, die schmerzhaft endete, als ihr damaliger Mann wieder auftauchte, doch inzwischen verbindet sie eine tiefe Freundschaft. Nach dem gescheiterten Versuch, ihre Ehe zu retten, fand Susanne in Hans Gruber die große Liebe. Sie bekamen ein Kind, die kleine Sophia und wollten alles richtig machen, doch die Beziehung scheiterte.

Neues Liebesglück findet Susanne schließlich bei Tim Petersen, der sie und Tochter Sophia mit nach Wien nehmen möchte. Doch Susanne zögert mit der Zusage und bleibt dann doch in Ellmau. Kurze Zeit später finden Susanne und Hans wieder zusammen und Hans zieht zu seiner Familie in den Gasthof. Susanne ist jedoch immer mehr mit dem Gasthof beschäftigt und die gemeinsame Zeit als Paar bleibt auf der Strecke. Als Hans und Sprechstundenhilfe Linn sich annähern versucht Susanne sie zur Kündigung zu bewegen. Dann aber bekennt Hans sich zu seiner Liebe und verlässt Susanne...

Andrea Gerhard spielt Linn Kemper

© Mathäus Gartner

Linn Kemper ist seit Staffel 12 die Sprechstundenhilfe in der Praxis des Bergdoktors. Mit ihrem medizinischen Wissen kann sie bei Martin punkten und ist ihm eine große Hilfe. Auch bei der Renovierung der Praxis und der zugehörigen Wohnung hilft sie tatkräftig mit.

Nach der schmerzhaften Trennung von ihrem Freund lässt Martin sie in die Wohnung einziehen. Hans hilft Linn beim Umzug und die beiden sind sich sehr sympathisch. Immer wieder treffen sie zufällig aufeinander und landen eines Abends im Bett. Das Verhältnis der Beiden bleibt nicht unentdeckt. So stellt zuerst Lilli sie zur Rede und dann auch Susanne, die von ihr verlangt zu kündigen und wegzuziehen. Linn erkennt, dass das wohl das beste für alle Beteiligten sei und reicht die Kündigung bei Martin ein. Doch dann bekennt sich Hans zu seiner Liebe und möchte es mit ihr versuchen...

Ines Lutz spielt Anne Meierling

© Fotowunder, Susanne Sigl

Anne Meierling glaubte, in Martin Gruber die große Liebe gefunden zu haben. Einer glücklichen Beziehung stand aber immer ihr Vater Arthur im Weg, der Martin nicht leiden konnte. Mit allen Mitteln hat er das Glück torpediert. Jetzt ist Arthur tot. Und Martin kann Anne nicht verzeihen, dass er für sie die Versicherung belügen sollte. Martin beendet daraufhin das Hin und Her endgültig. Als seine Familie ihm mitteilt, dass Anne künftig auf dem Gruberhof mitarbeiten und sogar dort wohnen soll, macht Martin kurzen Prozess und zieht aus. Anne ist nicht wirklich glücklich mit der Situation. Noch immer fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Sie gibt die Hoffnung nicht auf, dass sie und Martin wieder zusammenfinden...

Während Anne von Lisbeth und Lilli herzlich auf dem Hof aufgenommen wird, gibt es mit Hans immer wieder Streit. Er tut sich schwer damit, Anne als gleichberechtigte Partnerin zu akzeptieren, und übergeht sie bei wichtigen Entscheidungen, was Anne sich aber nicht gefallen lässt. Nach einem Streit mit Martin verlässt Anne wütend den Hof, pachtet einen anderen Hof und nimmt ihre Felder mit. Daraufhin möchte Hans den Gruberhof verkaufen. Im letzten Moment aber springt Anne doch noch ein, gründet mit Lisbeth die Marke "Gruber-Milch" und rettet somit den Gruberhof. Anne und Martin kommen sich langsam wieder näher und ihre Liebe entfacht wieder. Nachdem sie einige Hürden gemeinsam schaffen konnten macht Martin Anne spontan einen Heiratsantrag. Die beiden freuen sich auf die Hochzeit und bauen das Dachgeschoss am Gruberhof aus. Bald schon steht das Thema Kinder im Raum. Doch Anne muss sich einem Eingriff unterziehen, nach dem sie vermutlich keine Kinder mehr bekommen kann.

Dann tritt Franziska, die Ex von Martin wieder in das Leben der beiden und es stellt sich heraus, dass sie ein Kind von Martin erwartet. Anne arrangiert sich mit der Situation möchte aber, dass Franziska nicht zwischen den beiden steht. Durch eine Verkettung von unglücklichen Ereignissen kommt es nicht zur geplanten Hochzeit. Franziska jedoch entscheidet sich mit ihrem Kind nach New York zu ziehen ...

Mark Keller spielt Dr. Alexander Kahnweiler

© Fotowunder, Susanne Sigl

Dr. Alexander Kahnweiler ist Oberarzt des Klinikums Hall und für Martin der wichtigste Partner in der medizinischen Versorgung seiner Patienten. Nach anfänglichen Hahnenkämpfen, hat sich eine Freundschaft zwischen den beiden entwickelt, die Kahnweiler hin und wieder auch in die Bredouille bringt. Immer dann, wenn Martin unkonventionelle Wege am Rande des Legalen einschlagen will, ist es Kahnweiler, der sich überzeugen lässt, ihn unterstützt und vor dem gestrengen Blick seiner Chefin und Lebensgefährtin Dr. Vera Fendrich schützt.

Mit Vera führt er eine nicht ganz störungsfreie Beziehung, die von Missverständnissen und Versöhnungen lebt. Vor allem das Babythema bestimmte das Leben der beiden. Vera ist unfruchtbar. Nach einigen Diskussionen nehemen sie aber einen Pflegesohn zu sich, den sie später dann auch adoptieren. Die Stelle als Chefarzt der Chirurgie hat es Alexander angetan, doch Vera entscheidet sich aufgrund von Fördergeldern für seine Konkurrentin Dr. Johanna Rüdiger. Als diese sich aber gleich nach der Ernennung zur Chefärztin für einen anderen Posten bewirbt, steht das Glück wieder auf Alexanders Seite und er wird zum Chefarzt ernannt.

Rebecca Immanuel spielt Dr. Vera Fendrich

© Fotowunder, Susanne Sigl

Dr. Vera Fendrich kam in die Klinik Hall, als ihr Vater noch deren Leiter war. Sie gehörte zu der Art von Frauen, die es den Männern schwer machen, sich in sie zu verlieben. Alexander Kahnweiler nahm jedoch, zunächst auf Wunsch seines Chefs und in der Hoffnung auf einen Karrieresprung, die Herausforderung an und traf sich mit ihr. Was schwerfällig begann, entwickelte sich zu einer Beziehung, die zwar oft kompliziert ist, aber Vera und Alexander kriegen immer wieder die Kurve. Vera ist nach der Nachricht, dass sie keine Kinder bekommen kann, gerade dabei, das Babythema endgültig abzuhaken, als Alexander sie überrascht: Er, der anfangs total abgeneigt war, möchte nun unbedingt ein Kind adoptieren. Das tun die beiden dann auch und holen Jens-Torben zu sich.

In der Klinik achtet Vera, seit sie kommissarische Leiterin ist, darauf, dass sich auch Alexander und sein Freund Dr. Martin Gruber an die Spielregeln halten. Der Enthusiasmus, mit dem die beiden aber bei der Sache sind, steckt sie immer wieder an. In ihrem Fachbereich, dem Labor, ist sie eine große Hilfe, wenn schnell gehandelt werden muss.

Unterkunft suchen