Aktuelle Situationen und Maßnahmen

in Zeiten des Coronavirus


#inechtnochschöner

Aktuelle Situation und Maßnahmen

Die österreichische Bundesregierung hat am Samstag, den 14. November 2020, weitere, strenge Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bekannt gegeben: Der sogenannte "harte Lockdown" tritt am Dienstag, den 17. November um 00:00 in Kraft. Ab dann gelten in Österreich strenge Ausgangsbeschränkungen, das Verlassen des privaten Wohnraums ist nur aus triftigen Gründen erlaubt. Veranstaltungen werden abgesagt, Restaurants dürfen keine Gäste mehr bewirten, Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Sozialkontakte sollen soweit wie nur möglich reduziert werden, im Idealfall auf die im selben Haushalt lebenden Menschen. Die Verordnung der Bundesregierung, die diesen Lockdown regelt, gilt bis Sonntag, 6. Dezember.

Die neuen Regeln im Detail

Generelle Ausgangsbeschränkung

Den eigenen privaten Wohnbereich darf man nun nur noch aus bestimmten Gründen verlassen, und zwar rund um die Uhr. Erlaubt bleibt die Fahrt in die Arbeit, der Einkauf von „Grundgütern“ und der Gang zur medizinischen Versorgung. Auch der Aufenthalt im Freien zur „körperlichen und psychischen Erholung“ ist gestattet, etwa Spaziergänge und Individualsport.

Auch die Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen fällt unter die Ausnahmen, ebenso der Friedhofsgang, der Besuch religiöser Einrichtungen oder die Versorgung von Tieren. Raus darf man auch zur Abwendung von unmittelbaren Gefahren für Leib, Leben und Eigentum.

Gastronomie muss schließen

Die Bewirtung von Gästen in Gastronomiebetrieben ist untersagt, ausgenommen hiervon sind Kantinen in Betrieben, Schulen und Krankenhäusern. Abholung und Lieferung von Speisen und Getränken ist weiterhin erlaubt! Offen bleiben auch Hotelrestaurants für (Geschäfts-)Reisende dieses Beherbergungsbetriebs (bis maximal 20 Uhr).

Hotels und Vermietungen müssen schließen

Ausgenommen sind Übernachtungen aus beruflichen Zwecken und im Zuge einer Ausbildung. Zimmer/Appartements können zudem als Wohnmöglichkeiten vermietet werden, es ist eben lediglich der touristische Zweck untersagt.

Handel und Dienstleistungen schließen (mit Ausnahmen)

Der Handel wird bis auf Ausnahmen geschlossen. Weiter offen hat der gesamte Lebensmittelhandel sowie der Gesundheitsbereich, der Agrar- und Tierfutterhandel, Tankstellen, Banken, die Post, Handyshops, Trafiken, Abfallentsorger, Putzereien und Fahrrad- sowie Kfz-Werkstätten. Die Öffnungszeiten bleiben auf 6.00 bis 19.00 Uhr limitiert.

Die gesamte Gastronomie bleibt für den Kundenbetrieb geschlossen. Abholung von Speisen und Getränken ist zwischen 6.00 und 19.00 Uhr gestattet. Lieferservices bleiben rund um die Uhr erlaubt. Alle „körpernahen Dienstleistungen“ bleiben geschlossen, etwa auch Friseur- und Kosmetikstudios sowie Massagepraxen.

Veranstaltungen untersagt

Veranstaltungen jeglicher Art sind untersagt. Darunter fallen private Feiern außerhalb des privaten Wohnbereichs ebenso, wie kulturelle und sportliche Events. Theater, Opern und Kinos müssen ebenso schließen wie Schwimmbäder, Fitness- und Yogastudios. Ausgenommen sind „Sportveranstaltungen im Spitzensport“ – sie müssen allerdings ohne Publikum stattfinden. Für Begräbnisse und religiöse Veranstaltungen gibt es eine Ausnahme.

Sicherer Winterurlaub

Corona-Maßnahmen in der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

Das Jahr 2020 erfordert besondere Maßnahmen, die auch im Winter beim Skifahren notwendig sind, um Ihnen ein sicheres Skivergnügen zu ermöglichen. Die Skiwelt Wilder Kaiser - Brixental hat aus diesem Grund ein Sicherheitskonzept geschnürt. Zudem gilt auch im Winter: Eigenverantwortung und ein respektvolles Miteinander sind die besten Voraussetzungen für Ihren Winterurlaub.

Präventive Maßnahmen
Präventive Maßnahmen

in der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

Eine Übersicht sowie laufende Informationen zum geplanten Sicherheitskonzept erfahren Sie hier.

Mehr

Mund-Nasen-Schutz Pflicht

  • in allen Aufstiegshilfen ab 2 Personen (Gondel- und Sesselbahnen, Bügel- oder Schlepplift)
  • in allen geschlossenen Räumen der Bergbahnen (Kassen, Wartebereich, Shop, Skidepots, Toiletten, etc.)
  • bei SB-Restaurants vom/zum Tisch, im Free-Flow Bereich und in den WC-Anlagen
  • bei Bedienung-Restaurants vom/zum Tisch und in den WC-Anlagen

Checklist für Ihren Urlaub

So schützen wir uns und unsere Mitmenschen

Welche Regeln in Österreich und somit auch bei einem Urlaub am Wilden Kaiser zu beachten sind, zeigen wir Ihnen hier auf einen Blick.

Die Region Wilder Kaiser fungierte von Anfang bis Ende Juni als eine von fünf Pilotregionen in ganz Österreich, in denen die MitarbeiterInnen der Beherbergungsbetriebe – vor allem jene, mit viel Gästekontakt wie etwa an der Rezeption oder im Service – einmal wöchentlich vorbeugend auf COVID-19 getestet werden. In der Region Wilder Kaiser wird natürlich auch weiterhin wöchentlich getestet.

Generell gelten folgende Regeln

  • Abstand halten! Das bedeutet: Gegenüber Menschen, die nicht im selben Haushalt wohnen, ist mindestens 1 Meter Abstand einzuhalten
  • Mehrmals täglich Hände mind. 30 Sekunden mit Wasser und Seife waschen
  • Niesen oder Husten: in die Armbeuge oder in ein Taschentuch
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten
  • Eigenverantwortlich handeln
  • Registrierungspflicht in allen Gastronomiebetrieben in Tirol

Eine Masken-Pflicht besteht an folgenden Orten

  • In sämtlichen Betriebsstätten für Kundinnen und Kunden sowie Personal im Kundenbereich in geschlossenen Räumen
  • In Beherbergungsbetrieben (Hotellerie) für Gäste und Personal bei Kundenkontakt in allgemein zugänglichen Bereichen in geschlossenen Räumen
  • In der Gastronomie: Das Personal mit Kundenkontakt muss in geschlossenen Innenräumen MNS tragen, Gäste müssen eine Maske tragen, sobald sie ihren Sitzplatz verlassen; Speisen dürfen nur im Sitzen am Tisch konsumiert werden; zu anderen Besuchergruppen muss der Abstand von 1 Meter eingehalten werden; Generell dürfen maximal 10 Personen an einem Tisch sitzen
  • Im Handel: Supermarkt, Tankstellen-Shops, Apotheken, Banken, Drogeriemärkte, Trafiken, etc...
  • Bei sämtlichen Veranstaltungen (Indoor und Outdoor)
  • Bei Dienstleistungen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. FriseurIn)
  • In KaiserJet, Wanderbussen, öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn, Bus, etc.) sowie Taxis
  • In Seilbahnen
  • Im Gesundheitsbereich
  • Bei der Post

Wenn ich mich krank fühle…

  • Bleibe ich Zuhause/in meiner Unterkunft
  • Informiere ich meinen Gastgeber/meine Gastgeberin
  • Rufe ich die österreichische Gesundheits-Hotline 1450 (0-24 Uhr erreichbar) an. Ergänzend zur telefonischen Gesundheitshotline 1450 können sich Personen, die in Tirol wohnen oder sich in Tirol aufhalten, online über corona.leitstelle.tirol als Verdachtsfall oder Kontaktperson einmelden.

Informationen zu Testmöglichkeiten in der Region

Testmöglichkeit in der Region (kostenpflichtig)

Wenn Sie sich als Gast bereits vor der Heimreise testen lassen möchten, können Sie das im Rahmen der MitarbeiterInnen-Tests, die wöchentlich stattfinden, machen. (Nach vorheriger Anmeldung beim Vermieter!) Die Kosten betragen 85,- Euro. Das Testergebnis liegt innerhalb von 48 Stunden vor und wird aufs Smartphone geschickt.

Öffnungszeiten der Screening-Straßen:

Beginnend mit 13. November, finden die Tests immer Freitags statt:

Freitag: 12:30- 13:30 Uhr (Parkplatz WEST ELLMAU, Austraße 1, 6352 Ellmau; hinter Spar)

WICHTIG: Wer sich hier testen lassen will, muss sich vorab im Infobüro oder beim Vermieter zum Test anmelden!

Testmöglichkeiten bei niedergelassenen Ärzten der Region

Dr. Steinwender Lorenz Ellmau Alte Straße 6 0043 5358 2738
Dr. Barbara Kranebitter Ellmau Dorf 40 0043 5358 2228
Dr. med. Albrecht Moslehner Going Marchstraße 0043 5358 43255
Dr. Muigg Markus Going Marchstraße 33 0043 5358 4066

Informationen für Gäste aus Bayern

Ist ein Tagesausflug zum Wilden Kaiser möglich?

Ein Tagesausflug (Aufenthaltsdauer weniger als 24 Stunden!) ist grundsätzlich möglich.

Seit 9. November gelten bei der Einreise nach Bayern aus ausländischen CoV-Risikogebieten (also auch Tirol) allerdings verschärfte Quarantäne-Vorschriften. Sie besagen, dass eine 10-tägige Quarantänepflicht für alle bayrischen Rückkehrer, die sich länger als 24 Stunden in Tirol oder einem anderen Risikogebiet aufgehalten haben, gilt.

Nach fünf Tagen Quarantäne besteht die Möglichkeit sich "frei zu testen": Sprich, wer am 5. Tag ein negatives Testergebnis vorlegen kann und symptomfrei ist, kann die Quarantäne verkürzen. (Dieser Test darf aber frühestens am fünften Tag nach der Einreise durchgeführt werden und muss nach der Testung zehn Tage aufbewahrt sowie der zuständigen Behörde auf Verlangen unverzüglich vorlegt werden.)

Positiv auf Covid-19 getestete Personen in der Region Wilder Kaiser

Die aktuellen Fallzahlen für die Region Wilder Kaiser (Ellmau, Going, Scheffau und Söll)

können laufend aktualisiert am Dashboard der Tiroler Landesregierung
einegsehen werden.

Covid-19 Dashboard

Alle Infos auf einem Blick

Corona-Ampel

Übersicht und Information der Ampelfarben

Corona-Ampel in Österreich
Corona-Ampel in Österreich

Aktuelle Farbe Bezirk Kitzbühel: Rot
Aktuelle Farbe Bezirk Kufstein: Rot

Informationen zur Corona-Ampel in Österreich und die entsprechenden Maßnahmen finden Sie hier.

Mehr

Hilfreiche Links zum Coronavirus

Neuer Textbereich...

Unterkunft suchen