Covid-19: Aktuelle Situation und Maßnahmen

Österreich - Tirol - Region Wilder Kaiser

Letztes Update: 20. Jänner 2022

Aktuell gilt vor Ort für so gut wie alle Bereiche die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Bei der Einreise gilt die 2G+Regel (geimpft oder genesen und zusätzlich negativer PCR-Test. Eine dritte Impfung oder 2x geimpft + genesen ersetzen den PCR Test). Alle Details zu den aktuell geltenden Maßnahmen, den Ausnahmen und den Regelungen für Kinder finden Sie auf dieser Seite.

Österreich locktert mit Montag, 24. Jänner 2022, die Einreisebestimmungen und nimmt Dänemark, Norwegen, Niederlande und Grobritannien wieder von der Liste der Virusvariantengebiete. Eine Einreise ist somit auch aus diesen Ländern wieder unter Berücksichtigung der 2G+ Regel möglich.

Österreich gilt aktuell als Hochrisikogebiet für Deutschland. Für Geimpfte und Genesene hat die Einstufung keine Auswirkungen bei der Rückkehr nach Deutschland. Nicht geimpfte und nicht genesene Reiserückkehrer*innen müssen für 10 Tage in Quarantäne, ein Freitesten ist nach 5 Tagen möglich. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit, die Quarantänepflicht beträgt für sie 5 Tage. Für Kinder ab 6 Jahren gilt die gleiche Regel, wie für Erwachsene.

Die aktuellen Regeln im Detail

Auch wenn wir inzwischen seit mehr als einem Jahr weltweit mit der Pandemie leben - die gesetzlichen Bestimmungen und Regeln in den einzelnen Ländern bzw. Bundesländern, ändern sich nach wie vor häufig. Damit man bei all dem nicht den Überblick verliert und weiß, was es in Österreich bzw. in der Region Wilder Kaiser zu beachten gibt, haben wir auf dieser Seite die wesentlichen Infos übersichtlich zusammengefasst und aktualisieren diese laufend.

Welche Einreiseregelungen gelten aktuell in Österreich?

Bei der Einreise nach Österreich muss die 2G+ Regel erfüllt werden. Es ist ein Nachweis einer vollständigen Impfung oder einer überstandenen Covid-Infektion und zusätzlich ein aktueller PCR Test oder eine Boosterimfung (3. Impfung) nötig. Als geboostert gelten auch jene, die 2-fach geimpft und danach genesen sind, sie brauchen somit auch keinen PCR Test.

Wer keinen PCR-Test oder eine 3. Impfung vorweisen kann, muss nach Einreise umgehend einen PCR Test nachholen, sich bis zum Vorliegen des Ergebnisses in Quarantäne begeben und eine Einreiseregistrierung durchführen.

Wer über keinen 2G-Nachweis verfügt, muss sich verpflichtend registrieren und sofort eine zehntägige Quarantäne antreten. Ein Freitesten ist dann frühestens am fünften Tag mittels negativem PCR-Test möglich. Der Tag der Einreise ist als „Tag null“ anzusehen.

Regelungen für Kinder

  • Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr müssen die 2G-Regel nicht erfüllen und benötigen zur Einreise auch keinen PCR-Test, wenn sie unter Aufsicht eines Erwachsenen reisen. Hinsichtlich der Quarantäne- und der Registrierungspflicht gelten die gleichen Bestimmungen wie für den Erwachsenen, unter dessen Aufsicht sie reisen.
  • Für Kinder zwischen 12 und 15 Jahren gilt der Ninja-Pass als Einreise-Nachweis.
  • Für ausländische Kinder zwischen 12 und 15 Jahren gilt der Holiday-Ninja-Pass. Sie können mit einem negativen PCR- oder Antigentest einreisen, müssen jedoch innerhalb der Woche die vorgegebenen Testintervalle berücksichtigen.
  • Für Kinder über 15 Jahren gelten die gleichen Regeln wie für wie Erwachsene.

Wann ein PCR-Test nötig ist

  • 3x geimpft (2x mit Johnson & Johnson**): kein PCR-Test notwendig
  • genesen, danach 2x geimpft: kein PCR-Test notwendig
  • 2x geimpft, danach genesen: kein PCR-Test notwendig
  • 2x geimpft (1x mit Johnson & Johnson**): PCR-Test notwendig
  • genesen: PCR-Test notwendig*
  • genesen, danach 1x geimpft: PCR-Test notwendig
  • 1x geimpft, danach genesen: PCR-Test notwendig*

Hinweise:

*Da nach einer kürzlichen Genesung PCR-Tests in manchen Fällen noch positiv ausfallen können wurde eine Ausnahme geschaffen: Für Gäste, die in den letzten 90 Tagen positiv waren, kann ein spezielles Ärztliches Zeugnis vorgelegt werden. Das ärztliche Zeugnis ersetzt in diesem Fall den PCR-Test und muss bei der Einreise ausgefüllt vorliegen. Hier finden Sie das Formular in deutscher Sprache und in englischer Sprache. (Bitte beachten: Es handelt sich dabei um die Anlagen H und I der Einreiseverordnung, nicht zu verwechseln mit dem allgemeinem ärztlichen Zeugis)

** Eine Einreise ist mit einmaliger Johnson & Johnson Impfung und zusätzlichem PCR-Test möglich. Vor Ort gilt eine einmalige Impfung mit Johnson & Johnson seit 3. Jänner nicht mehr als gültiger 2G Nachweis. Das heißt um die Infrastruktur vor Ort nutzen zu können ist eine doppelte Impfung mit Johnson & Johnson oder eine einmalige Johnson & Johnson Impfung plus zusätlicher zweiter Impfdosis einer anderen anerkannten Impfung notwendig.

Einreise aus Virusvariantengebieten

Ab Montag, 24. Jänner 2022 werden Großbritannien, Norwegen, Dänemark und die Niederlande wieder von der Liste der Virusvariantengebiete gestrichen. Eine Einreise ist somit auch aus diesen Ländern wieder unter Berücksichtigung der 2G+ Regel möglich.

Bis dahin gilt noch, dass Reisende aus Großbritannien, Norwegen, Dänemark und die Niederlande bei der Einreise eine verpflichtende, 10-tägige Quarantäne antreten müssen. Ausgenommen davon sind Personen mit Booster-Impfung (3. Stich) - diese können mit einem zusätzlichen, negativen PCR-Test einreisen und müssen sich nicht in Quarantäne begeben. Als geboostert gelten zudem jene, die die Kombination aus zwei Impfungen und einer Genesung vorweisen können. Für Kinder ändern sich die Einreisemaßnahmen nicht. Hier gelten auch für Virusvariantengebiete die 2G+ Regeln mit den oben genannten Ausnahmen.

Welche Maßnahmen gelten bei der Rückreise nach Deutschland?

Aufgrund der steigenden Infektionen mit der Omikron Variante hat die Deutsche Bundesregierung Österreich mit Sonntag, 16. Januar 2022 erneut zum Hochrisikogebiet erklärt.

Für Geimpfte und Genesene hat die Einstufung keine Auswirkungen bei der Rückkehr nach Deutschland. Nicht geimpfte und nicht genesene Reiserückkehrer*innen müssen für 10 Tage in Quarantäne, ein Freitesten ist nach 5 Tagen möglich.

Das sollten Sie wissen:

  • bei der Wiedereinreise nach Deutschland muss eine digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt werden
  • bei der Wiedereinreise nach Deutschland muss ein Impfnachweis, ein Genesenennachweis oder ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden (ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren)
  • für Geimpfte und Genesene gibt es keine Quarantänepflicht oder andere Einschränkungen nach der Wiedereinreise
  • die Quarantänepflicht für ungeimpfte Erwachsene beträgt 10 Tage (für Kinder unter 6 Jahren 5 Tage) eine "Freitestung" ist ab dem fünften Tag nach der Wiedereinreise möglich

Was bedeutet die 2G-Regel und wo greift sie?

Mit dem Ende des Lockdowns in Tirol ist die 2G-Regel wieder zentraler Anhaltspunkt für die meisten Bereiche des öffentlichen Lebens. Dies bedeutet, dass die unten aufgelisteten Bereiche geöffnet haben und mit gültigem Impfnachweis oder Genesungszertifikat genutzt werden können.

In folgenden Bereichen gilt die 2G-Regel

  • Gastronomie
  • Hotellerie
  • Handel (Geschäfte des tägl. Bedarfs ausgenommen)
  • Freizeit- und Pflegeeinrichtungen
  • körpernahe Dienstleistungen
  • Seilbahnen
  • Veranstaltungen und Zusammenkünfte
  • Kultureinrichtungen

Ausgenommen davon sind:

  • Personen, die über keinen Nachweis gemäß § 2 Abs. 2 Z 2 lit. a oder b verfügen und nicht ohne Gefahr für Leben oder Gesundheit geimpft werden können
  • Schwangere
  • In solchen Fällen ist ein negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) als 2G-Nachweis gültig

Was gilt für Kinder und Jugendliche?

© TVB Wilder Kaiser

Alle Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der 2G-Pflicht ausgenommen.

Für österreichische Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren gilt der Ninja-Pass (= Nachweis über die Corona-Testungen in den österreichischen Schulen) als 2G-Zutrittsnachweis für Restaurant, Kino oder Seilbahnen nutzen. Ähnliche Schulnachweise aus anderen Ländern gelten nicht als 2G Nachweis.

In Ferienzeiten oder für Kinder, die nach Österreich reisen, gibt es den sogenannten "Holiday-Ninja-Pass". Dieser gilt als 2G-Nachweis sofern die Kinder pro Woche mindestens 2 PCR-Tests vorweisen können und an allen anderen Tagen ein gültiger, negativer Antigentest vorliegt (Antigentests für Kinder sind 48 Stunden gültig). Für die Testung empfehlen wir die kostenlosen PCR-Gurgeltests. Diese Regelung gilt bis 15 Jahre. Nach Beendigung des neunten Schuljahres müssen auch Jugendliche über einen 2G-Nachweis verfügen.

Die FFP2-Maske ist für Kinder ab 14 Jahren verpflichtend. Kinder zwischen 7 und 14 Jahren müssen keine FFP2-Maske jedoch einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Kinder bis 6 Jahre sind komplett von der Maskenpflicht befreit.

Bei der Einreise gilt die 2G+ Regel (Geimpft, Genesen und PCR-Test oder Booster-Impfung). Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr müssen die 2G-Regel nicht erfüllen und benötigen zur Einreise auch keinen PCR-Test, wenn sie unter Aufsicht eines Erwachsenen reisen. Für Kinder zwischen 12 und 15 Jahren gilt der Ninja-Pass als Einreise-Nachweis. Für ausländische Kinder zwischen 12 und 15 Jahren gilt der Holiday-Ninja-Pass. Sie können mit einem negativen PCR- oder Antigentest einreisen, müssen jedoch innerhalb der Woche die vorgegebenen Testintervalle berücksichtigen.

Welche Regeln gelten in der Hotellerie bzw. Beherbergung?

Die Gastgeber*innen in Tirol haben geöffnet. Für den Check-In ist ein gültiger 2G-Nachweis erforderlich. Es besteht eine FFP2-Maskenpflicht in den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Lobby, Lift, etc.) von Beherbergungsbetrieben. In Feuchträumen und bei der Sportsausübung besteht keine Maskenpflicht.

Welche Regeln gelten in der Gastronomie?

Die Gasthäuser und Restaurants haben geöffnet. Es gilt: Zutritt haben geimpfte und genesene Personen. Zudem ist eine Registrierung für jene Personen nötig, die sich länger als 15 Minuten im Lokal aufhalten. Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht in den Restaurants. Die Maske kann am Tisch abgenommen werden. Die Sperrstunde in der Gastronomie ist mit 22:00 Uhr festgelegt.

Die Abholung von Speisen und Getränken ist auch ohne 2G-Nachweis möglich. Bei der Abholung muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Welche Maßnahmen muss ich beim Skifahren beachten?

  • Für die Nutzung von Bergbahnen (Seil- und Zahnradbahnen) muss ein 2G-Nachweis (geimpft, genesen) erbracht werden.
  • Es besteht eine FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, in allen Anstell- und Zutrittsbereichen und während der Fahrt mit Gondelbahnen, Sesselliften und Schleppliften
  • Ausnahme: Personen, die die Seil- oder Zahnradbahn zur Deckung notwendiger Grundbedürfnisse des täglichen Lebens benutzen, müssen keinen 2G Nachweis erbringen, aber eine FFP2-Maske tragen.

Alle Skikarten müssen einmalig mit einem 2G-Nachweis verknüpft werden. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten:

Skipass mit 2G-Nachweis verknüpfen

  • Online Check-in: Mit Internetverbindung, Ticket und digitalem 2G-Nachweis (QR-Code) möglich. Hier gehts zum Online-Check-In über Safe2Ski
  • Ticketautomat: Mit Ticket und digitalem 2G-Nachweis (QR-Code) möglich.
  • SkiWelt Kassen: Direkt bei Ticketkauf, auch ohne digitalem 2G-Nachweis möglich.
  • SkiWelt Partner: Mit Ticket und digitalem 2G-Nachweis (QR-Code) möglich.

Weitere Informationen der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

Welche Nachweise gelten für Genesene?

  • Ein Genesungszertifikat gilt 180 Tage.
  • Eine ärztliche Bestätigung ist für 180 Tage nach einer abgelaufenen Infektion mit SARS-CoV-2 gültig. Diese muss molekularbiologisch (z.B. PCR-Test) nachgewiesen worden sein.
  • Ein behördlicher Absonderungsbescheid ist ebenfalls für 180 Tage gültig.
  • Eine Impfung nach einer überstandenen Corona-Infektion gilt ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung für 270 Tage.
  • Ein Nachweis über neutralisierende Antikörper ist als 2G-Nachweis nicht gültig!

Ab wann gilt man als Geimpft und welche Nachweise gelten für Geimpfte?

Als vollständig geimpft gilt man sobald man die Zweitimpfung erhalten hat. Es müssen mindestens 14 Tage zwischen den beiden Impfungen liegen, dann gilt der Nachweis für 270 Tage. Impfstoffe, die nur eine Impfdosis vorsehen gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für 270 Tage.

Achtung: Personen, die nur eine Impfung mit dem Johnson & Johnson / Janssen-Impfstoff erhalten haben, gelten seit dem 3. Jänner 2022 in Österreich nicht mehr als vollständig geimpft. Eine Einreise ist mit einmaliger Johnson & Johnson Impfung und zusätzlichem PCR-Test möglich. Vor Ort gilt diese jedoch nicht mehr als gültiger 2G Nachweis. Das heißt um die Infrastruktur vor Ort nutzen zu können ist eine doppelte Impfung mit Johnson & Johnson oder eine einmalige Johnson & Johnson Impfung plus zusätlicher zweiter Impfdosis einer anderen anerkannten Impfung notwendig.

Wenn man aufgrund einer überstandenen Corona-Infektion nur eine Impfdosis benötigt, gilt diese ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung für 270 Tage. Eine dritte Dosis der Impfung verlängert den Impfnachweis um weiter 270 Tage (Drittimpfungen sind 120 Tage nach der Zweitimpfung möglich).

Hinweis: Ab 1. Februar wird die Gültigkeit des "Grünen Passes" für alle Personen, die zweifach geimpft sind auf sechs Monate reduziert. Die Gültikeit des "Grünen Passes" kann dann mit der dritten Impfung verlängert werden.

Impfnachweise

  • EU-konformes Impfzertifikat
  • gelber Impfpass
  • Impf-Kärtchen
  • Ausdruck oder PDF der Daten aus dem e-Impfpass

Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen?

Im Rahmen der Initiative "Tirol impft" haben Bewohnerinnen und Bewohner des Landes Tirol die Möglichkeit sich kostenfrei mit und ohne Anmeldung gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Zudem wird der Impfbus der Wirtschaftskammer Tirol Halt in Ellmau und Söll machen und flexibles Impfen ohne Anmeldung ermöglichen. Neben der Erst- und Zweitimpfung, ermöglicht der Impfbus auch eine dritte Impfung (frühestens 4 Monate nach Zweitimpfung). Geimpft wird mit Biontech/Pfizer (Comirnaty).

Termine Impfbus

  • Mittwoch, 19.1.2022, 14:00 - 17:00 Uhr, Söll, Feuerwehr
  • Mittwoch, 26.1.2022, 14:00 - 17:00 Uhr, Ellmau, Musikherbstparkplatz

Darüber hinaus gibt es die stationären Impfzentren in Wörgl (Innsbruckerstraße 64) und in Kitzbühel (Tennisstadion, Sportfeld 2). Öffnungszeiten und Infos zu weiteren Impfaktionen des Landes Tirols findet ihr unter www.tirol.gv.at.

Wo muss eine Maske getragen werden?

Eine FFP2-Maske muss verpflichtend in allen geschlossenen Räumen, auch am Arbeitsplatz (sofern keine anderen geeigneten Schutzvorrichtungen vorhanden) und in öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden. Zudem muss eine FFP2-Maske auch im Freien, immer wenn ein Mindestabstand von 2 Metern unterschritten wird, getragen werden.

Welche Regeln gelten bei Sportanlagen (outdoor und indoor)?

Die Outdoor- und Indoor-Sportstätten haben geöffnet. Auch hier gilt: Voraussetzung für den Zutritt ist die "2G-Regel" und Registrierung.

Welche Regeln gelten im Handel und bei Dienstleistungen?

Die FFP2-Maksenpflicht ist im Handel wieder für alle Personen aufrecht. Geschäfte des täglichen Bedarf (Supermarkt, Apotheken, Tankstellen,...) haben regulär geöffnet. Der restliche Handel hat ebenfalls wieder geöffnet. Bitte beachten: Alle Geschäfte, die nicht zur Deckung des täglichen Bedars dienen, dürfen dann nur mit gültigem 2G-Nachweis genutzt werden.

Körpernahe Dienstleistungen dürfen ebenfalls nur mit gültigem 2G-Nachweis, also von geimpften und genesenen Personen, genutzt werden.

Können Veranstaltungen stattfinden?

Veranstaltungen können unter strengen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Für Zusammenkünfte ohne ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen (z.B. Weihnachts-, Geburtstags-, Hochzeitsfeiern) gilt eine Personenobergrenze von 25 Teilnehmer*innen und die 2G-Regel (Impf- oder Genesungsnachweis).

Für Zusammenkünfte mit ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen gilt:

  • - 2G-Regel (Impf- oder Genesungsnachweis) mit bis zu 500 Teilnehmern
  • - 2G+-Regel (Impf- oder Genesungsnachweis + negativer PCR-Test) mit bis zu 1000 Teilnehmern
  • - „Boosterimpfung“ + negativer PCR-Test mit bis zu 2000 Teilnehmern

Was ist der „Grüne Pass“?

Der "Grüne Pass" gilt EU-weit und gibt Auskunft darüber, ob jemand genesen, geimpft oder getestet ist. Damit kann der Grüne Pass als „Eintrittskarte“ für jene Bereiche, wo ein derartiger Nachweis nötig ist, genutzt werden. Österreicher*innen erhalten den Grünen Pass im Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs. Dafür wird eine Handysignatur benötigt.

Wie man in anderen EU-Ländern an einen Grünen Pass gelangt, ist in den EU-Ländern unterschiedliche geregelt und muss am jeweiligen Heimatort in Erfahrung gebracht werden.

Was gilt wo - Infotabelle

Betrieb FFP2-Masken-Pflicht 2G-Regelung (geimpft, genesen)
Bergbahn ja ja
Kaiserbad ja, an der Kassa und im Umkleidebereich, nicht in Nassräumen und bei der Sportausübung ja
Gastronomie ja, Maske kann am Tisch abgenommen werden ja
Take-Away ja nein
Bus ja nein
Taxi / Fahrgemeinschaften ja nein
Museen ja ja
Supermarkt, Apotheke, Tankstelle (Handel des täglichen Bedarfs) ja nein
Shops ja ja
Sportstätten ja, Maske kann zur Sportausübung abgenommen werden ja
Aktivprogramm innen ja ja
Aktivprogramm draußen ja, wenn Mindestabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann ja

Einreise-Informationen

Informationen zu Corona-Impf- und Testmöglichkeiten

Impf- und Testmöglichkeiten
Impf- und Testmöglichkeiten

Gäste der Region Wilder Kaiser haben die Möglichkeit, sich einfach und kostenlos testen zu lassen. Zudem gibt es immer wieder kostenlose Impfmöglichkeiten vor Ort.

Alle Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Mehr

Aktuelle Zahlen, Daten & Fakten aus Tirol und der Region

Covid-19: Aktuelle Lage in Tirol

Alle Informationen zu den aktuellen Fallzahlen, 7-Tage-Inzidenz, Reisewarnungen und die Verkehrssituation in Tirol auf einen Blick.

Zur Übersicht

Positiv auf Covid-19 getestete Personen in der Region Wilder Kaiser

Die aktuellen Fallzahlen für die Region Wilder Kaiser (Ellmau, Going, Scheffau und Söll) laufend aktualisiert am Dashboard der Tiroler Landesregierung.

Dashboard
Sicherheitskonzept
Sicherheitskonzept

für Ihre Urlaubsplanung

✔ Einreise-Regelungen
✔ Sicherheitsvorkehrungen vor Ort
✔ Informationen zur Urlaubsplanung

Mehr

Covid-19: Alle Infos auf einen Blick

Hilfreiche Links zum Coronavirus

Unterkunft suchen