Wilder Kaiser

Eisenkrone - Überschreitung Sonneck Nord-Süd (Kufsteiner Klettersteig - Kopfkraxen) (Tag 3)

WandernSchwer

Eisenkrone - Überschreitung Sonneck Nord-Süd (Kufsteiner Klettersteig - Kopfkraxen) (Tag 3)

Merken

Hans-Berger-Haus (936 m)Dorfzentrum, Scheffau (738 m)

Wandern

Schwer

1500 Höhenmeter

13,0 km

2260 m

Eigenschaften

  • schwierig / Schwarzer Bergweg

Beschreibung

Tag 3:  Überschreitung Sonneck Nord-Süd (Kufsteiner Klettersteig – Sonneck – Kopfkraxen)

Der dritte Tag beginnt mit dem Zustieg zum Kufsteiner Klettersteig. Zuerst folgen Sie dem Bettlersteig 827 bis zur Abzweigung des Güttlersteiges 821. Nun diesem Richtung Süden folgen und beim Wegweiser Klettersteig links abzweigen. In wenigen Minuten haben Sie den Einstieg des Klettersteiges erreicht. Die Schwierigkeiten liegen hauptsächlich zwischen A und C, einige Stellen auch D. Wegen der Länge sollte der Klettersteig nicht unterschätzt werden. Die Krönung des Steiges, nach einem sehr steilen Mittelteil, ist eine ausgesetzte Querung direkt unter dem Gipfel des Unteren Gamskarköpfels (1.975 m), wo sich der Ausstieg befindet.
Vom Gipfel des Unteren Gamskarköpfls steigen Sie zurück auf den Güttlersteig 821 und in ca. einer Stunde bergwärts zum Sonneck (2.260 m). Von diesem Gipfel belohnt eine fantastische Aussicht. Im Süden leuchten die Gletschergipfel des Alpenhauptkammes und im Norden schimmert der Chiemsee. Bei klarer Luft sieht man sogar bis München.
Der südseitige Abstieg führt über die Kopfkraxen auf den Wiesberg und dann talwärts am Fuße des Sonnensteins bis zur Kaiser-Hochalm (nicht bewirtschaftet). Weiter auf dem Adlerweg 821/823 bis zur Abzweigung Richtung Süden und über die Kaiseralm und Hinterschießling Alm wandern Sie durch die faszinierende Rehbachklamm nach Scheffau (745 m), das Endziel dieses dreitägigen Abenteuers über den Wilden Kaiser.
Der kostenlose Wander- und Bäderbus „KaiserJet“ bringt Sie wieder zum Ausgangspunkt nach Going.

Informationen

  • Juni bis Oktober
  • Die Wegbeschaffenheit variiert zwischen Forstwegen, Steigen, Wiesen- und Waldwegen, felsigen Passagen mit teilweise versicherten Abschnitten und den Klettersteigen.
  • Rucksack, Wander/Bergschuhe, Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung), Regenschutz (Hardshell), Kälteschutz (Handschuhe und Mütze), Trinkflasche, Verpflegung für Zwischendurch, ev. Wanderstöcke, Erste Hilfe Ausrüstung, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte/Tourenbeschreibung (GPX-Track);
    Klettergurt, Klettersteigset und Helm;

    Für Hüttenübernachtung zusätzlich:
    Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe, Toilettsachen & Handtuch, persönliche Medikamente, Stirnlampe, Ausweis und Versicherungskarten (AV-Ausweis), Bargeld, Ladegerät für Mobiltelefon

    Die Wanderstrecken zwischen den Hütten sind oft recht lang, es wird empfohlen sich mit ausreichend Proviant und Wasser auszustatten sowie Übernachtungen in den Unterkünften rechtzeitig zu buchen.

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten

Weitere Touren

Eisenkrone - 3-Tage Klettersteig- & Gipfeltour

Eisenkrone - 3-Tage Klettersteig- & Gipfeltour

Eisenkrone - 3-Tage Klettersteig- & Gipfeltour

Wanderstartplatz Hüttling, Going (820 m)Dorfzentrum, Scheffau (738 m)

ACHTUNG! Diese Tour eignet sich nur für Alpinisten mit sehr guter Kondition, Berg- und Klettersteigerfahrung!Wanderstartplatz Hüttling, Going - Obere Regalm - Bergsteigergrab - Klettersteig Klamml

Wandern

Schwer

4900 m

30,0 km