Andi Eisenmann

von Andi Eisenmann

Der Trailrunning Guide und Inhaber der Cross the Alps Academy ist Sommer wie Winter auf Tracks und Routen in der Region unterwegs. Ganz nebenbei ist er auch noch staatlich geprüfter Skileher & Skiführer sowie Mitglied der Lawinenkommission Land Tirol.

Mehr über Andi Eisenmann

Der Wilde Kaiser für Trailrunner

von Andi Eisenmann -

Entspannung, Abenteuer, Fortbewegung, Genuss und Spaß

Trailrunning steht für Freiheit und Naturerlebnis, es gibt keinen "Dresscode“ – erleben und genießen steht an erster Stelle. Unsere Region Wilder Kaiser ist perfekt für alle Trailläufer, unzählige Trails & Bergläufe liegen gleich vor der Haustür.

Ein Trendsport, der immer mehr Menschen begeistert: Trailrunning ist momentan in aller Munde, nicht zuletzt auch, weil das Equipment immer besser, leichter und auch moderner wird.

2015_08_05 Der Wilde Kaiser für Trailrunner 1

Trailrunning fängt da an, wo der Asphalt aufhört

Ich bin selbst ein begeisterter Trailrunner und so gut wie immer auf naturnahen Pfaden am Kaiser unterwegs. In diesem kleinen Artikel möchte ich Euch zunächst zwei meiner Lieblings-Trailrunden in Söll vorstellen. Vielleicht
habt Ihr ja auch mal Lust beim Laufen am Fuße des Berges Entspannung zu finden!? Probiert es einfach mal aus, es macht süchtig, Ihr werdet sehen!

Mehr Infos rund ums Thema Trailrunning, auch zu geführten Touren & Kursen, findet Ihr hier.
Und wer schon ein Trailrunning-Profi ist, der sollte sich die Tour de Tirol keinesfalls entgehen lassen!

Bis bald,
Euer Andi

2015_08_05 Der Wilde Kaiser für Trailrunner 2

Schattseitweg – Söll | leichter Trail, perfekt für Einsteiger

Anders als beim gleichnamigen Wanderweg starten wir vom Parkplatz der Bergbahn in Söll Richtung Osten am Waldrand entlang – die Strecke ist leicht hügelig aber für jeden zu schaffen.

Der Schattseitweg führt bis nach Scheffau, lässt sich aber mehrmals abkürzen. Je nach Streckenwahl liegt die Runde zwischen 5 km und 12 km. Der Trail besteht meist aus Schotter und nur abschnittsweise aus Asphalt. Wer die lange Strecke wählt, gelangt über den Energieweg zum Gasthof Oberstegen, weiter zum Moorsee und schließlich durch die Söller Forstmeile zurück zum Ausgangspunkt.

2015_08_05 Der Wilde Kaiser für Trailrunner 3

Lengauer Kapelle – Stallhäusl | mittelschwerer Trail

Vom Parkplatz der Bergbahn in Söll führt der Weg über die „Familienabfahrt“ Richtung Hochsöll, nach ca. 2 km biegen wir rechts ab Richtung Itter. Weiter geht es über einen Feldweg und einem kurzen Anstieg zum Gastof Badhaus, wo eine Forststraße zur Lengauer Kapelle führt. Direkt vor der Kapelle gelangt man über einen technischen, aber sehr schönen Trail wieder nach unten. Dann geht’s weiter Richtung Alpenschlössel und der Sonnseitweg führt uns wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

2015_08_05 Der Wilde Kaiser für Trailrunner 4
Diese Seite mit deinen Freunden teilen
Andi Eisenmann

Artikel von Andi Eisenmann

Der Trailrunning Guide und Inhaber der Cross the Alps Academy ist Sommer wie Winter auf Tracks und Routen in der Region unterwegs. Ganz nebenbei ist er auch noch staatlich geprüfter Skileher & Skiführer sowie Mitglied der Lawinenkommission Land Tirol.

Alle Artikel

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Dich auch interessieren

Was tun, wenn es regnet?

Was tun, wenn es regnet?

Manchmal macht sogar die Sonne Urlaub. Hier unsere 8 besten Tipps für trübe Tage, denn am Wilden Kaiser macht es auch bei Regen Spaß!

125 Kilometer Witerwanderwege - Schrittweise runter kommen

125 Kilometer Witerwanderwege - Schrittweise runter kommen

Fünf Tage lang reißen wir uns vom Alltagstrubel los – und suchen die Entspannung: Per pedes im Schnee und per Bahn zum Wilden Kaiser. Winterwandern bringt unsere Lebensfreude wieder auf Schiene.

Pumprisse - Klettertour im Kaisergebirge

Pumprisse - Klettertour im Kaisergebirge

Der alpenhistorische Durchbruch in den 7. Grad (UIAA). Meine Erinnerungen an eine Begehung der Pumprisse im Jahr 1981. Lachen erlaubt!