Brandstadl5er: Steil-Schnell-Sauguat?
Kathrin Hochfilzer

von Kathrin Hochfilzer

Der Reisepass füllt sich mit bunten Stempeln. Wandern in den Anden, Ski fahren in Neuseeland. Doch nur ein Berg hat Kathrin in den Bann gezogen: der Wilde Kaiser. Jede freie Minute wird aktiv genutzt. Sie sammelt „kaiserliche“ Lieblingsplätze wie andere Leute Briefmarken. Und es gibt noch so Vieles zu erkunden. Begleitet Kathrin auf ihrer Entdeckungsreise.

Mehr über Kathrin Hochfilzer

Brandstadl5er: Steil-Schnell-Sauguat?

von Kathrin Hochfilzer -

Ja, der Riesentorlauf der 5 Steilhänge in der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental gewinnt Jahr für Jahr neue Fans dazu. Ein Rennen für den Profi und den Hobbyläufer.

Fährt ein junger, fescher Ötzaler nichtsahnend „zu irgend so am Unterlandler Rennen“ und kommt mit einem fetten Grinser und einem nagelneuen Rennski wieder heim.

„De Lattn hon i gwungen- und coola Leite hon i a no kennengelernt dodunta. Do bin i wieder dabei- sal isch fix.“
(M.Plörer, Sölden)

Das Rennen ist der Hammer. Die Riders Party danach unvergesslich. Es geht zum ersten Mal bei einem Rennen nicht nur um die Sieger. Diese Distanz ist nämlich nicht so leicht zu fahren, selbst für Profis nicht. Es geht um die Mannschaft. Sie umarmt, küsst und zerkugelt sich vor Lachen. Komisch eigentlich: Es wären jede Menge „Fanaten“ am Start. Aber auch hier wird gelacht und gefeiert. Dieses typische Kopf reinstecken und angefressen davonfahren- weil die Zeit schlecht ist- fällt weg. Aber warum? Wir fahren doch hier gegen Baumann, Rabl, und Ager…. Nein: wir fahren mit ihnen. Miteinander. Der Hobbyläufer mit der Elite- was für ein Spaß. Die Zuschauer sind begeistert.

Brandstadl5er: Das Rennen

Die Zeiten variieren von Eineinhalb bis Zweieinhalb Minuten. „Wenn Du eine Minute länger Zeit hast, kannst ganz gemütlich runterfahren.“ 19-Jähriger Einheimischer mit einem Grinser

Im Hintergrund spielten sich Dramen ab. Im ersten Jahr gab es Verschiebungen wegen der Sicht. Im zweiten Jahr Schneemassen, Nebel, … es sollte abgesagt werden. In beiden Jahren wäre es ohne die vielen freiwilligen Helfer nicht möglich gewesen. „So zammhalten tuans net moi auf da Streif, de Helfer.“ (Einheimische Bekanntheit)

Nach den Sternen greifen muss man. Sonst wirds nichts. Also schnell geträumt: ‚Blog 2020: Yeah- es sind 500 Teilnehmer beim Brandstadl5er am Start. Mädls&Jungs- aufgepasst: es werden noch ein paar Wildcards verlost. Wir freuen uns auf die fette Riders Party und begrüßen dazu den chartsstürmenden DJ …..‘

WICHTIGE ECKDATEN:

Brandstadl 5er –

Samstag 24. März 2018 um 9.30 Uhr am Berg.

Bereits zum 4. Mal findet der spektakuläre Riesentorlauf der 5 Steilhänge in der Skiwelt Wilder Kaiser- Scheffau statt. Miss Dich mit echten Rennprofis auf der Weltcupdistanz (1,25 Km Strecke und 391 Höhenmeter). Für SkifahrerInnen ab 18 Jahren.

Jetzt anmelden: brandstadl5er.scheffau.net – facebook: Brandstadl5er

Anmeldeschluss: 16. März 2018

Kontakt für Rückfragen:
Nicola Exenberger

Ehre, wem Ehre gebührt: dieser Blogbeitrag wurde von Nicola Exenberger verfasst.

Diese Seite mit deinen Freunden teilen
Kathrin Hochfilzer

Artikel von Kathrin Hochfilzer

Der Reisepass füllt sich mit bunten Stempeln. Wandern in den Anden, Ski fahren in Neuseeland. Doch nur ein Berg hat Kathrin in den Bann gezogen: der Wilde Kaiser. Jede freie Minute wird aktiv genutzt. Sie sammelt „kaiserliche“ Lieblingsplätze wie andere Leute Briefmarken. Und es gibt noch so Vieles zu erkunden. Begleitet Kathrin auf ihrer Entdeckungsreise.

Alle Artikel

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Dich auch interessieren

Zauberwelt am Berg

Zauberwelt am Berg

Auf dem Hartkaiser über Ellmau findet sich ein wahres Kinderparadies. In der Bergerlebniswelt treiben verzauberte Frösche, Kobolde und Waldgeister ihr Unwesen. Und sogar eine sprechende Eule ist hier zu finden.

Eine aufregende Herbst-Gipfeltour auf die Goinger Halt

Eine aufregende Herbst-Gipfeltour auf die Goinger Halt

Nachdem der Wilde Kaiser Mitte Oktober bereits für ein paar Tage schneebedeckt war, glänzt die herbstliche Natur jetzt wieder umso schöner. Mit Temperaturen bis zu 20°, vielen bunten Blättern, strahlendem Sonnenschein und einem tiefblauen Himmel, kann man eigentlich gar nicht anders als „aufi aufn Berg“.

Pumprisse - Klettertour im Kaisergebirge

Pumprisse - Klettertour im Kaisergebirge

Der alpenhistorische Durchbruch in den 7. Grad (UIAA). Meine Erinnerungen an eine Begehung der Pumprisse im Jahr 1981. Lachen erlaubt!