Viktoria Gruber

von Viktoria Gruber

Viktoria hat schon in so einigen Städten gelebt – in Wien, Salzburg, Zürich… doch am wohlsten fühlt sie sich in ihrer Heimat Tirol. Die naturverbundene Unterländerin, die ja eigentlich aus dem Zillertal kommt, trifft man in ihrer Freizeit gerne beim Wandern, Schwimmen oder beim ein oder anderen Dorfabend.

Mehr über Viktoria Gruber

„Sehr Gut, setzen!“ – das unkonventionelle Schulhaus Söll

von Viktoria Gruber -

Im neuen Restaurant, das zur späteren Stunde eine hippe Bar wird, gibt´s für alle Sinne was zu erleben...

Das „Rossini“ oder das "Pub 15" sind sicherlich vielen ein Begriff. Ich war dort noch nie, habe mir aber sagen lassen, dass es stattdessen jetzt ein ganz außergewöhnliches Lokal namens „Schulhaus“ gibt. Vom großen Parkplatz hinter der „Mühle“ braucht man dorthin nicht mal zwei Minuten zu Fuß. Auf der Terrasse sitzen ein paar Leute und genießen bei sommerlichen Temperaturen einen Hugo, doch ich flüchte lieber nach drinnen, wo es deutlich kühler ist. Dort empfängt mich gleich schon das „Lehrerteam“ Petra, Gerhard, Julia und Hannes.

2015_08_21 Sehr gut, setzen! Das unkonventionelle Schulhaus Söll 1

Doch zum Glück steht heute keine Prüfung an, ganz im Gegenteil, „Direktor“ Hannes Ager muss mir heute Rede und Antwort stehen. Bei einem gemütlichen Kaffee und einem Schoko Cake mit flüssigem Kern (übrigens sehr empfehlenswert!) erzählt mir der Weltenbummler und Gastro-Freak mehr über das Konzept „Schulhaus“.

2015_08_21 Sehr gut, setzen! Das unkonventionelle Schulhaus Söll 2

Geschichtsstunde

„Es war klar, dass ich mein eigenes Ding machen möchte, wusste aber noch nicht genau, wohin die Reise gehen soll. Dann habe ich oft meinen Opa dazu befragt und bei jedem zweiten Satz kam dann: ‘Ah, im Schulhaus unten…‘, und so stand das Konzept schnell fest, “ erzählt mir Hannes. Denn das Haus, in dem vor einem halben Jahr noch das Rossini war, diente zu früheren Zeiten u.a. als Polizeiwachstube und sehr lange auch als Schulhaus. Bis ins kleinste Detail haben Hannes und seine Lebensgefährtin Julia das Restaurantkonzept geplant (sogar die Speise- und Getränkekarte ist im Schulheft-Style) und am 19. Juni dieses Jahres wurde dann eröffnet.

2015_08_21 Sehr gut, setzen! Das unkonventionelle Schulhaus Söll 3

Food, Design & Hippie-Sound

„Wir schmeißen nur das in die Pfanne, was uns selbst am besten schmeckt!“, so lautet die Devise im Schulhaus. Aus heimischen Produkten werden asiatische, amerikanische und italienische Gerichte gezaubert – also nix mit Wiener Schnitzel! Auch wer auf der Suche nach Jodelklängen und einem Ziehharmonikaspieler in Lederhosen ist, wird hier vergebens suchen. Das Soundkonzept ist Chefsache und auch bei Liederwünschen verweist Hannes auf Donnerstag... Übrigens: Die „Schulband“ spielt jeden zweiten Mittwoch beim Söller Z´sammkemma in der Bar!

2015_08_21 Sehr gut, setzen! Das unkonventionelle Schulhaus Söll 4

Notenaktion beim Zeugnistag

Die Sommerferien sind (zumindest bei uns in Tirol) nun schon wieder bald vorbei, doch diese Aktion gilt es noch zu erwähnen: Alle Schüler von Söll, die am Zeugnistag mit ihrem Zeugnis ins Schulhaus gekommen sind und zumindest 50% Einser und 50% Zweier hatten, bekamen eine Pizza gratis! Dazu Hannes: „Plötzlich standen dann um die 70 Schulkinder vor der Tür und haben ihre Zeugnisse gegen die Scheibe gedrückt! Dass die Aktion so einschlägt, hätte ich mir nicht erwartet!“
Stundenplan: Montag & Dienstag 15:00-01:00, Mittwoch & Z´sammkemma 15:00-02:00, Donnerstag ist "schulfrei", Freitag bis Sonntag 11:00-02:00
PS: Wer auf kulinarische Weltreisen steht, sollte sich das Watch & Eat vormerken – dazu aber später noch mehr =)

Diese Seite mit deinen Freunden teilen
Viktoria Gruber

Artikel von Viktoria Gruber

Viktoria hat schon in so einigen Städten gelebt – in Wien, Salzburg, Zürich… doch am wohlsten fühlt sie sich in ihrer Heimat Tirol. Die naturverbundene Unterländerin, die ja eigentlich aus dem Zillertal kommt, trifft man in ihrer Freizeit gerne beim Wandern, Schwimmen oder beim ein oder anderen Dorfabend.

Alle Artikel

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Dich auch interessieren

Hart am Wind auf 1.634 Metern über dem Meer

Hart am Wind auf 1.634 Metern über dem Meer

Segeln war ich schon häufiger. Auch Berge habe ich dabei schon gesehen. Aber nie von oben. Der Ausblick während des Törns auf dem Jochstubn See ist einfach einmalig. Nirgendwo sonst in Europa kann man auf einer Höhe von mehr als 1.600 Metern über dem Meeresspiegel mit einem Segelboot über das Wasser jagen.

Zum Frühstück schon verzaubert: Neue Kaffeebar in Ellmau

Zum Frühstück schon verzaubert: Neue Kaffeebar in Ellmau

Kaffeeduft liegt in der Luft. Beim Blick aus dem Fenster zeigt sich der Wilde Kaiser in all seiner Pracht und auf dem Tisch ein fürstliches Frühstück – das Wort „Zauberei“ verdeutlicht, was man bei einem Besuch in diesem Café-Lokal erlebt.

10 Dinge, die Du über Fronleichnam wissen solltest

10 Dinge, die Du über Fronleichnam wissen solltest

Wenn an diesen Tagen rund um den Wilden Kaiser wieder das Kasettl aus dem Schrank geholt und aufgeputzt wird, kann das nur eins bedeuten: Fronleichnam steht vor der Tür.