header zauberwelt am berg
Claudia Böttcher

von Claudia Böttcher

Seit die Berlinerin in München lebt, ist sie regelmäßig in den Bergen anzutreffen, sei es auf Ski oder in Wanderschuhen. Aber auch sonst zieht es die Redakteurin in die Welt hinaus. Mit ihren Kindern ist sie häufig rund um dem Globus unterwegs und berichtet davon auf ihrem Blog Fernweh mit Kids. Ob Kambodscha, Indien oder Vietnam ... zwischen ihren exotischen Trips kommt sie immer wieder zum Wilden Kaiser zurück.

Mehr über Claudia Böttcher

Zauberwelt am Berg

von Claudia Böttcher -

Auf dem Hartkaiser über Ellmau findet sich ein wahres Kinderparadies. In der Bergerlebniswelt treiben verzauberte Frösche, Kobolde und Waldgeister ihr Unwesen. Und sogar eine sprechende Eule ist hier zu finden.

Jeder, der mit Kindern in den Bergen unterwegs ist, kennt es. Kaum ist man die ersten paar Meter gegangen, geht das Gejammer los. „Ich kann nicht mehr!“ oder „Ist es noch weit?“ heißt es schon bald. Heute dagegen ist nichts davon zu hören. Statt Gequengel klingt Lachen durch den Wald. Aber nicht nur das. Merkwürdige Stimmen ziehen um die nächste Wegbiegung. Gespannt bleiben die Kinder stehen. Was ist das? Ein bisschen gruselig hören sich die Töne an. Vielleicht sind es Trolle oder Waldgeister? Aufgeregt rennt der Nachwuchs voraus. Nur um kurz darauf fasziniert den sprechenden Bäumen zu lauschen. Die haben gar nichts Gutes im Sinn und versuchen die kleinen Wanderer in die Irre zu führen und sie von ihrem Ziel abzubringen.

2015_06_18 Ellmis Zauberwelt am Berg 1 - claudia boettcher

Auf der Suche nach dem Zauberstab

Bereits seit zwei Stunden sind wir in Ellmi’s Zauberwelt am Hartkaiser unterwegs. Mit der Schatzkarte in der Hand geht es auf verschlungenen Pfaden durch den Wald und über Wiesen. Immer mit einem Ziel vor Augen, Ellmi den verzauberten Frosch zu erlösen. Bevor wir uns auf die Suche gemacht haben, haben wir erst mal alles über Ellmis Geschichte gelernt. Ein junger Zauberlehrling war er, der im Übermut so einige Fehler machte. Nun wartet er, in einen Frosch verwandelt, auf die Hilfe der Kinder.

2015_06_18 Ellmis Zauberwelt am Berg 2 - claudia boettcher

Der 4.000 Quadratmeter große Abenteuerspielpark befindet sich auf dem Gipfel des Hartkaisers, gleich oberhalb der Ellmauer Bergstation. Da die alte Ellmauer Standseilbahn in diesem Sommer (2015) durch eine neue, moderne Gondelbahn ersetzt wird, sind wir zu Fuß vom Brandstadl herüber gewandert. Knapp 45 Minuten braucht man mit Kindern für den Panoramaweg. Dabei öffnen sich traumhafte Ausblicke auf das Kaisergebirge. Da der breite, gut ausgebaute Weg so gut wie keine Höhenmeter zu überwinden hat, ist er auch mit Nachwuchs und Kinderwagen problemlos machbar.

IMG_7730

Kinderparadies mit Kaulquappen

Erreicht man dann die Zauberwelt, bieten sich zahllose Möglichkeiten für einen spannenden Tag am Berg. Der große Wasserspielplatz lädt zum Picknicken und Verweilen ein. Kaum sind wir hier oben angekommen, verschwinden die Kinder auch schon auf dem Klabauterschiff. Kurz darauf steht der Junior mit seiner Wasserflasche vor mir. Trinkwasser hat er jetzt keines mehr. Dafür zeigt er mir begeistert die Kaulquappen, die in seiner Flasche ihre Kreise drehen. Praktischerweise ist das nächste Bergrestaurant nicht weit entfernt. Und so mache ich mich erst einmal auf dem Weg, um im nahegelegenen Panoramarestaurant Bergkaiser Ersatz für das zum Aquarium umfunktionierte Getränk zu besorgen.

2015_06_18 Ellmis Zauberwelt am Berg 3 - claudia boettcher

Aber nicht nur spielen kann man hier oben, sondern auch spielerisch allerlei Interessantes über die Bergwelt, die Natur und alte Bräuche erfahren. Entlang der Lehrwege warten spannende Mitmachstationen auf die kleinen Besucher. Wie riecht welches Wildkraut? Entlang des Duftpfades lassen sich die Pflanzen mit allen Sinnen erleben und die passenden Kräuter erraten. Die schön gestalteten Stopps auf den Naturlehrpfaden vermitteln Hintergrundwissen und laden zum Ausprobieren ein.

2015_06_18 Ellmis Zauberwelt am Berg 4 - claudia boettcher

Der übrige Tag vergeht zwischen Koboldhöhle, Kräuterküche und Hochmoor fast wie im Flug. Kaum reicht die Zeit, um alle Attraktionen selbst auszuprobieren. Schaukel, Trampolin und Schnitzerhütte, Streichelzoo, Riesenkorbschaukel, Irrgarten und Kletterburg, die Bergerlebniswelt ist wirklich ein wahres Kinderparadies.

2015_06_18 Ellmis Zauberwelt am Berg 5 - claudia boettcher

Entsprechend lange Gesichter gibt es als die Zeit zum Aufbruch kommt. Erst die Warnung, dass die Bergbahn bald Betriebsschluss hat und wir dann zu Fuß ins Tal absteigen müssen, kann überzeugen. Bevor wir uns von Ellmi und Tumaris dem Zauberer verabschieden, muss ich noch hoch und heilig versprechen, dass wir bald wiederkommen. Koboldehrenwort!

Diese Seite mit deinen Freunden teilen
Claudia Böttcher

Artikel von Claudia Böttcher

Seit die Berlinerin in München lebt, ist sie regelmäßig in den Bergen anzutreffen, sei es auf Ski oder in Wanderschuhen. Aber auch sonst zieht es die Redakteurin in die Welt hinaus. Mit ihren Kindern ist sie häufig rund um dem Globus unterwegs und berichtet davon auf ihrem Blog Fernweh mit Kids. Ob Kambodscha, Indien oder Vietnam ... zwischen ihren exotischen Trips kommt sie immer wieder zum Wilden Kaiser zurück.

Alle Artikel

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Dich auch interessieren

Klettern lernen am Wilden Kaiser

Klettern lernen am Wilden Kaiser

Ein perfekter Cocktail aus verschiedenen Gefühlen - Anstrengung & Stolz, Beklemmung & Freiheit, mulmige Momente & „König-der-Welt-Gefühle“, Anspannung & Loslassen, Überwindung & Sieg, zitternde „Nähmaschinen“ Knie & Leichtigkeit wie ein Vogel, Respekt & Freude, brennende Unterarme & Genugtuung.

Wilder Kaiser: 200 Jahre Kletter-Hotspot in Europa

Wilder Kaiser: 200 Jahre Kletter-Hotspot in Europa

Ein Wochenende im „Kaiser“: 48 Stunden im Banne „ihrer Majestät“, die Kletterer mit allerhand Felsvergnügen lockt und wie in Adelskreisen üblich, auf eine lange Historie zurückblicken lässt.

Bergsportwoche: 6 Sportarten in 6 Tagen

Bergsportwoche: 6 Sportarten in 6 Tagen

Bei den verschiedenen Abenteuern steht der Spaß mit anderen Outdoorsportbegeisterten im Vordergrund, und die Guides gestalten die Programmpunkte sicher und abwechslungsreich. Ich kann Euch diese actionreichen Erfahrungen wirklich nur empfehlen!