Jenny Koller

von Jenny Koller

Wenn man von jemanden behaupten kann, "für den Tourismus zu brennen" dann ist das Jenny Koller. Die 21-jährige Studentin der Unternehmensführung ist im Tourismus aufgewachsen und liebt es, mit Menschen zu arbeiten und alles, was sie über die Region weiß, mit anderen zu teilen. Im Rahmen des „Wilder Kaiser JobCheck" möchte Jenny so viele Facetten des Tourismus wie nur möglich kennen lernen und dabei nicht nur ihr eigenes Wissen ausbauen, sondern auch etwas dazu beitragen, den Tourismus als Arbeitgeber „besser zu machen“. Mit diesem Thema hat sie sich auch schon im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit befasst – die beste Basis um als "JobCheckerin" die Region Wilder Kaiser von einer neuen Seite bzw. ganz vielen Seiten kennenzulernen.

Mehr über Jenny Koller

Job #6

Marketing in der Kaiserlodge und im Hotel Kaiser

von Jenny Koller -

Wilder Kaiser "JobCheck" mit Jenny

Ideen haben, Ideen umsetzen? Und danach noch analysieren, ob sie funktioniert haben? Genau das erfordert ein Job im Marketing. Was sonst noch dazu gehört, lest ihr in diesem Blogbeitrag.

Bei meinem sechsten "JobCheck" durfte ich Evelyn zwei Tage im Bereich Marketing für das Hotel Kaiser und die Kaiserlodge in Scheffau begleiten.

Eines konnte ich schon nach dem ersten Tag feststellen: In diesem Bereich ist Abwechslung an der Tagesordnung! Es gibt grundlegende Aufgaben wie etwa die Social-Media-Kanäle zu betreuen oder E-Mails zu bearbeiten. Auch die Kommunikation mit der externen Marketing Agentur und dem Hotel läuft bei Evelyn über den Tisch. Dazu gehört auch die Vorbereitung von Kampagnen und der Check der Inhalte, die vermarktet werden. Auch das Überprüfen diverser Kennzahlen ist ein sehr wichtiger Bestandteil von Evelyns Arbeit, da sich Marketing zu weiten Teilen auch online abspielt.

Jedoch kommen zu den alltäglichen Aufgaben fast jeden Tag neue Ideen, die umgesetzt werden wollen. Hier ist kein Projekt wie das Andere. Am zweiten Tag etwa durfte ich bei den Dreharbeiten für einen ORF-Beitrag über die Hotels dabei sein. Die Kommunikation und die Vorbereitungsarbeiten für solche Termine fallen in den Marketingbereich.

Anforderungen

Das braucht man als Marketing Mitarbeiter*in

Durch die viele Abwechslung ist in diesem Beruf besonders viel Flexibilität und Know-How gefragt. Man muss sich in diesen Beruf gerne weiterbilden, denn besonders im Bereich Marketing verändert sich vieles sehr schnell - da muss man "Upt-to-Date" beleiben. Die spezialisierten, inhaltlichen Anforderung (Fachwissen im Bereich Marketing und Social Media) machen auch ein Studium im Bereich Marketing essenziell. Auch der Umgang mit Zahlen und deren Interpretation muss beherrscht werden, Fähigkeiten wie Kommunikation und Organisation dürfen in diesem Beruf auch auf keinen Fall fehlen.

„Für diesen Job muss man Kreativität, Eigeninitiative und Affinität für Marketing mitbringen."
Evelyn vom Markting der Kaiserlodge und Hotel Kaiser in Scheffau

Es ist wichtig, selbst Kreativ zu werden und Input und Ideen mitzubringen. Genauso wichtig ist es aber auch, offen für die Ideen anderer zu sein. Die Fähigkeit, auch neue Perspektiven zuzulassen, ist ebenfalls von großer Bedeutung. Man übernimmt in diesem Beruf sehr viel Verantwortung, denn man ist selbst für die Umsetzung und Wirkung seiner Ideen verantwortlich.

Zu den wichitgsten Arbeitsgeräten in diesem Beruf zählt neben Handy und Computer auch das Flipchart, um Ideen festzuhalten und weiterzuentwicklen.

Besonderheiten

Was das Arbeiten am Wilden Kaiser besonders macht

Für Evelyn bietet der Wilde Kaiser eine Vielzahl an Angeboten: Da ist es möglich sich in der Natur zurückzuziehen, aber genauso hat man die Möglichkeit unter Leuten zu sein, zum Beispiel beim Platzkonzert. Das erhöht für sie die Lebensqualität, erzählt mir die Marketingbeauftragte.

„Die Region Wilder Kaiser bietet eine sehr hohe Lebensqualität, die ich absolut zu schätzen weiß."
Evelyn vom Markting der Kaiserlodge und Hotel Kaiser in Scheffau

Evelyn genießt ihre Freizeit am liebsten in der Natur bei einer Wanderung oder beim Musizieren mit der Musikkapelle. Schönen Sommerabende verbringt sie besonders gern am Astbergsee in Going - bei Sonnenuntergang ist es dort einfach traumhaft...

Jenny_Koller_IMG_E1665_Wilder_Kaiser_Kaiserschaft_JobCheck_Hotel_Christoph

Resümee

Warum wir diesen Job lieben!

Besonders gut gefallen hat mir, dass man sich die Arbeitszeiten frei einteilen kann. Man muss auch nicht immer vor Ort sein und kann von überall arbeiten. Jedoch darf auch nicht vergessen werden, dass man sehr viel Verantwortung trägt und man für das, was man macht, gerade stehen muss.

„Das Schöne an dem Job ist das Umsetzten von Ideen, auch wenn die noch so verrückt sind. Wenn man dann positives Feedback - etwa anhand der Zahlen - bekommt, macht es natürlich noch mehr Spaß.“
Evelyn vom Markting der Kaiserlodge und Hotel Kaiser in Scheffau

Mir persönlich hat die Kombination aus Kreativität und dem Arbeiten mit Zahlen sehr gut gefallen. Das ist natürlich auch sehr fordernd, aber auf eine positive Art und Weise, da man sich ständig weiterbildet. Das Besondere und auch Schöne an dem Beruf ist, dass man einfach seine Ideen einbringen und umsetzen kann. Dabei macht vor allem das Brainstormen Spaß - aber genauso die Ergebnisse, mit denen man sich nach der Umsetzung beschäftigt.

Dieser Film entstand während meines JobChecks in der Kaiserlodge. Der Dreh war ein super spannender Einblick für mich.


Wissenswertes

Auf einen Blick

Teamarbeit

★★★☆☆

Eigenverantwortung

★★★★★

Arbeitszeiten

★★★★★

Kreativität

★★★★★

Interessante Aufgaben

★★★★☆

Kommunikativer Job

★★★★☆

Jobsicherheit

★★★★☆

Vorwissen

★★★★★


Du willst am Wilden Kaiser arbeiten?

Check jetzt auch du deinen Job!

Das könnte dich auch noch interessieren


Diese Seite mit deinen Freunden teilen
Jenny Koller

Artikel von Jenny Koller

Wenn man von jemanden behaupten kann, "für den Tourismus zu brennen" dann ist das Jenny Koller. Die 21-jährige Studentin der Unternehmensführung ist im Tourismus aufgewachsen und liebt es, mit Menschen zu arbeiten und alles, was sie über die Region weiß, mit anderen zu teilen. Im Rahmen des „Wilder Kaiser JobCheck" möchte Jenny so viele Facetten des Tourismus wie nur möglich kennen lernen und dabei nicht nur ihr eigenes Wissen ausbauen, sondern auch etwas dazu beitragen, den Tourismus als Arbeitgeber „besser zu machen“. Mit diesem Thema hat sie sich auch schon im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit befasst – die beste Basis um als "JobCheckerin" die Region Wilder Kaiser von einer neuen Seite bzw. ganz vielen Seiten kennenzulernen.

Alle Artikel

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Dich auch interessieren

"Challenge" am Wilden Kaiser

"Challenge" am Wilden Kaiser

Der deutsche Bundesligist Arminia Bielefeld hat Ende August sein Trainingslager in Scheffau abgehalten. Co-Trainer Sebastian Hille trat in drei sportlichen Disziplinen gegen die Gastgeber an.

Den Wilden Kaiser "erlesen"

Den Wilden Kaiser "erlesen"

Jetzt ist der perfekte Moment um sich etwas Vorfreude auf den nächsten Urlaub zu anzulesen. Hier findest Du Buchtipps für die Region Wilder Kaiser - vom Krimi bis zum Kletterführer...

Wie man Kinder spielend fürs Wandern begeistert

Wie man Kinder spielend fürs Wandern begeistert

Mit diesen 5 Waldspielen ist jedes Kind für eine Wanderung zu motivieren. Das beste daran: Der Herbst liefert alle Zutaten, die man für dieses Vergüngen braucht.